Ford Fahrerplätze füllen sich

Von Christian Freyer
FIA GT1
Endlich am Ziel GT1 WM angekommen - Martin Matzke

Endlich am Ziel GT1 WM angekommen - Martin Matzke

Martin Matzke dockt bei Belgian Racing für die FIA GT1 Weltmeisterschaft an.

Nach vier Jahren in diversen GT3 Serien steigt der Tscheche Martin Matzke in die FIA GT1 Weltmeisterschaft auf. Dazu dockte Matzke bei Belgian Racing an, dem Schwesterteam von Marc VDS Racing. Mit wem sich Matzke, mit 21 Jahren jüngster Pilot des Feldes, das Cockpit teilt, will Teammanager Laurence Hanssen kurzfristig bekannt geben.

«Wir wollten Martin unbedingt haben, da er ein noch sehr junger Fahrer ist, welcher aber schon unheimlich viel Erfahrung mitbringt. Das gibt uns die Chance ein Talent zu entwickeln, anstatt einfach nur einen etablierten Fahrer einzukaufen,» schildert Hanssen. Wie einige andere kurzfristig verpflichtete Fahrer wird auch Martin Matzke sein neues Arbeitsgerät erst am offiziellen Testtag in Abu Dhabi (Donnerstag vor dem Rennen) kennen lernen.

«Ich bin froh die Möglichkeit zu haben, in die GT1 WM aufsteigen zu können. Der Ford GT macht auf mich einen sehr konkurrenzfähigen Eindruck und ich bin auf die erste Fahrt in Abu Dhabi sehr gespannt», erzählt Matzke.

Martin Matzke kam 2007 ins Blickfeld der GT-Sports, als er im Alter von 16 Jahren mit einer Corvette und Co Jiri Skula in die FIA GT3 EM einstieg. Zuvor war er im Kart, der Formel Lista und dem BMW 1er Cup unterwegs. In der Folgezeit lernte Matzke mit Corvette, Ascari, Audi und Alpina diverse GT3 Modelle kennen. 2010 absolvierte er einen ersten GT1 Test mit einem Maserati MC12 in Hockenheim. Für einen echten Renneinsatz konnte aber vor Jahresfrist kein Paket geschnürt werden.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE