Lichtblick für die GT1-WM

Von Oliver Runschke
Kommt das Team LMP mit zwei Aston Martin DBRS9?

Kommt das Team LMP mit zwei Aston Martin DBRS9?

Ein Aston Martin-Team steht unmittelbar vor dem Einstieg und auch sonst gibt es positive Ansätze.

In gut vier Wochen steigt der Auftakt der GT1-WM im französischen Nogaro. Zwei Wochen vor dem Ende des Nennschlusses kommt nun doch noch Bewegung in das zuletzt etwas lahmende Startfeld.

Nach SPEEDWEEK-Informationen wird Aston Martin nun doch in der WM vertreten sein. Das im letzten Jahr in der GT3-EM engagierte französischen Team LMP arbeitet derzeit daran, zwei Aston Martin in die WM zu bringen.

Allerdings nicht den neuen V12 Vantage, von dem vorerst nur fünf Exemplare an andere Kunden gehen, sondern den mittlerweile schon etwas betagten DBRS9. Der im Jahr 2005 vorgestellte DBRS9 ist in diesem Jahr noch homologiert und wurde erst für die Saison 2011 mit einigen Updates wie ABS ausgestattet. Nicht ausgeschlossen ist, so es zu einer WM-Teilnahme der Franzosen kommt, das bei den letzten drei WM-Rennen der neue V12 Vantage GT3 zum Einsatz kommt. In der EM konnte der DBRS9 im letzten Jahr einige Achtungserfolge erzielen, was aber im wesentlichen an Fahrer Maxime Martin lag, der auch als Pilot für die WM im Gespräch ist.

Neben dem Start von Aston Martin konkretisieren sich derzeit auch die Pläne einer WM-Teilnahme von Lamborghini.

Dazu verhandelt WM-Promotor Stéphane Ratel weiter mit verschiedenen Porsche-Teams über eine WM-Teilnahme mit zwei 911 GT3 R, denen der Franzose die Exim Bank China als Sponsor zuschanzen will.

So alles klappt und die drei Marken mit an Bord gehen, hätte Ratel das Minimalziel acht Marken und 16 Fahrzeuge am Start zu haben erfüllt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 16.09., 22:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr.. 17.09., 00:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:05, Motorvision TV
    Australian Super Trucks 2019
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 17.09., 00:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE