FIA GT1 WM: Erfolg für Bartels / Buurman in Lauf 4

Von Christian Freyer
FIA GT1
Yelmer Buurman und Michael Bartels

Yelmer Buurman und Michael Bartels

Nach dem Sieg im Qualifying Rennen in Zolder konnte das Vita4One Team nun auch in einem Meisterschaftsrennen feiern. Bartels / Buurman übernehmen damit auch die Tabellenführung.

Die angesagten Gewitter blieben für das Hauptrennen aus, so dass heute ein regulärer Start ohne Safety Car absolviert werden konnte. Filip Salaquarda (AF Corse Ferrari 458) setzte seine Pole Position in die Führung um. Dahinter sortierten sich zunächst Markus Winkelhock (All-Inkl.com Mercedes) , Milos Pavlovic (Ford GT), Tomas Enge (Reiter Lamborghini), Frederic Makowiecki (Hexis Mclaren) und Yelmer Buurman (Vita4One BMW) ein. Enge und Pavlovic gerieten jedoch früh aneinander, als Enge aussen am Ford vorbei gehen wollte. Beide drehten sich nach der Berührung und Enge musste mit zerstörter Aufhängung an der Box aufgeben.

Makowiecki kämpfte sich im McLaren durchs Feld und lag bald hinter Salaquarda auf Rang 2. Der konnte nicht lange Paroli bieten und musste Makowiecki ziehen lassen. Auch Buurman hatte einen guten Lauf und rang den Ferrari schnell nieder, so dass er vor den Boxenstopps auf Platz 2 geführt wurde. Vita4One holte den zweitplatzierten BMW eine Runde vor dem führenden Hexis McLaren an die Box und lieferte wie im Qualifying Rennen einen perfekten Stopp ab. Am McLaren sorgten Startprobleme erneut für Verzögerungen und ließ ihn erst mit mehreren Sekunden Rückstand auf den BMW wieder ins Rennen zurück. Bartels hielt zunächst einen Vorsprung von rund neun Sekunden, die Dusseldorp in kleinen Schritten abknabberte. Zwei Plätze verloren hatte AF Corse, wo sich Vilander als Vierter einreihte. Basseng im Mercedes lag auf Rang 3.

Um die Positionen 5 bis 7 tobte in der zweiten Rennhälfte ein spannender Kampf zwischen Nikolaus Mayr-Melnhof (Vita4One BMW) und den beiden WRT Audi mit Laurens Vanthoor und Olvier Jarvis am Volant. Jarvis kassierte zunächst Vanthoor und legte sich dann den Z4 zurecht. Mayr-Melnhof verteidigte hart aber im Rahmen, musste den #33 Audi aber dennoch vorbei lassen. Der setzte sich sofort vom BMW ab und überliess es Teamkollegen Vanthoor sich ebenfalls die Zähne auszubeißen. Vanthoor hatte wesentlich mehr Mühe an Mayr-Melnhof vorbei zu kommen, war schlussendlich aber dennoch erfolgreich.

An der Spitze fuhr Bartels weiter mit vollem Einsatz, rückte Dusseldorp doch sukzessive näher. Bis auf 2,95 Sekunden kam der Niederländer heran als die Zielflagge für Bartels fiel. Damit holte der Vita4One Racing Teamchef den ersten Sieg für BMW in einem Meisterschaftsrennen, nachdem man den Erfolg im Qualifying Rennen schon in Zolder eingefahren hatte. «Nach einem Jahr Pause von der WM sind wir jetzt wieder im richtigen Rhythmus», freute sich Bartels. «Das war ein hartes Wochenende für unsere Jungs und der Sieg ist die Belohnung. Jetzt haben wir etwas Zeit, um bis Portimao unsere Hausaufgaben zu machen und uns auch etwas zu entspannen.»

Rang 2 ging an Makowiecki / Dusseldorp, die ihre Tabellenführung an Bartels / Buurman verloren. «Unsere Pace heute war gut, wir haben es beim Stopp verloren», analysierte Dusseldorp. Trotz Position 3 nicht ganz glücklich waren Marc Basseng und Markus Winkelhock. «Natürlich ist Tabellenrang 3 nach vier Läufen ein toller Zwischenstand», kommentierte Basseng. «Aber ehrlich gesagt können wir uns nicht immer auf das Pech anderer verlassen, wir müssen auch mal aus eigener Kraft auf das Podium fahren können.» Vilander / Salaquarda holten Rang 4 vor Stippler / Jarvis und Ortelli / Vanthoor. Thomas Jäger und Nicky Pastorelli wurden im zweiten All-Inkl Mercedes auf Platz 10 gewertet.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 05.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 05.08., 23:50, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do.. 05.08., 23:55, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2021
  • Fr.. 06.08., 00:10, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 06.08., 00:10, Sky Heimatkanal
    Der Bergdoktor
  • Fr.. 06.08., 01:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 06.08., 01:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 06.08., 03:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 06.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 06.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE