Young Driver mit hochkarätigem Fahrerquartett

Von Oliver Runschke
Das Young Driver-Quartett mit Einsatzgerät

Das Young Driver-Quartett mit Einsatzgerät

Stefan Mücke, Darren Turner, Tomas Enge und Christoffer Nygaard treten im deutsch-dänischen Young Driver-Aston Martin in der GT1-WM an.

Die Dienste von zwei Aston Martin-Werksfahrern hat sich die neue Mannschaft von Young Driver AMR für die Premierensaison in der GT1-Weltmeisterschaft gesichert. Das Fahrerquartett ist nicht mehr ganz so jung wie der Name vermuten lässt, wirft aber geballte Sportwagenerfahrung in die Waagschale.

Bei der offiziellen Teamvorstellung von Young Driver AMR in Kopenhagen am Dienstag in Beisein von SRO-Chef Stephane Ratel stellte das deutsch-dänische Team die beiden Le Mans Series-Champions Stefan Mücke und Tomas Enge sowie Darren Turner und Christoffer Nygaard als Piloten vor. 

Mücke wird sich einen Aston Martin DBR9 mit dem bisher in der FIA GT3-EM und ADAC GT Masters engagierten Dänen Nygaard teilen, dem jüngsten Fahrer des Quartetts. Im zweiten Aston Martin kommen Turner und Enge zum Einsatz. Turner und Enge gehören zu den erfahrensten Piloten mit dem GT1-Aston Martin, beide waren schon an der Entwicklung des von Prodrive gebauten DBR9 beteiligt und starten seit 2005 regelmässig im Aston Martin.

Young Driver AMR ist eine für die GT1-WM gegründete deutsch-dänische Kooperation, die Aston Martin werden Fischer Racing aus Paderborn vorbereitet und eingesetzt, das Teammanagement sitzt in Kopenhagen.

Neben dem Start mit den beiden Aston Martin in der GT1-WM plant Young Driver AMR auch einen Start bei den 24h von Le Mans und hofft auf die Zusage der Nennung durch den ACO.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 11:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Fr.. 03.12., 11:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 03.12., 11:20, ORF 1
    Talk 1
  • Fr.. 03.12., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 03.12., 13:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 03.12., 14:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 03.12., 14:25, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Fr.. 03.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 15:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
7DE