McLaren 720S GT3 2024 in WEC in Papaya und Schwarz

Von Oliver Müller
So sollen die McLaren 720S GT3 in der WEC 2024 aussehen

So sollen die McLaren 720S GT3 in der WEC 2024 aussehen

United Autosports hat das Design der beiden McLaren 720S GT3 Evo vorgestellt, die in der Saison 2024 in der Sportwagen-WM (FIA WEC) unterwegs sein werden. Das Aussehen erinnert an die Vergangenheit.

In der Saison 2024 halten bekanntlich die GT3-Fahrzeuge Einzug in die FIA WEC. Die Klasse wird dann LMGT3 heißen. Die neun Marken Aston Martin, BMW, Corvette, Ferrari, Ford, Lexus, Lamborghini, McLaren und Porsche wurden mit jeweils zwei Autos zugelassen. Für den Einsatz der beiden McLaren 720S GT3 Evo ist United Autosports zuständig. Das britische Team hat nun das Aussehen der beiden 720S GT3 Evo gezeigt.

Der Grundton auf den Autos ist schwarz. Das soll an das Jahr 1995 erinnern. Damals gewann ein in schwarz gehaltener McLaren F1 GTR mit den Piloten Yannick Dalmas, Masanori Sekiya und J.J. Lehto die 24 Stunden von Le Mans. Neben dem Schwarz ist auch Papaya auf den beiden 2024er Autos markant vertreten. Das ist bekanntlich seit jeher die McLaren-Farbe.

Auch in Bezug auf die Startnummern wurde an den LM-Erfolg 1995 gedacht. Der siegreiche F1 GTR trug damals die #59. Nun treten die beiden 720 GT3 Evo in der FIA WEC mit der #59 und der #95 an. Am Steuer sitzen dann Grégoire Saucy, James Cottingham und Nicolas Costa (#59) sowie Marino Sato, Nico Pino und Joshua Caygill (in der #95).

«Es ist ein stolzer Moment, den neuen Look von McLaren bei seiner Rückkehr nach Le Mans und der WEC zu enthüllen», so Richard Dean (Boss von United Autosports). «Das Design orientiert sich im Kern an der Rennsporttradition, erinnert an den Le-Mans-Sieger von 1995 und ist gleichzeitig - unverkennbar - Teil der aktuellen McLaren-Familie.»

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 13.04., 23:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 13.04., 23:50, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • So.. 14.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 01:25, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 03:15, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 14.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 14.04., 07:50, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So.. 14.04., 08:45, Motorvision TV
    Outlaw Nitro Funny Car Series
  • So.. 14.04., 09:40, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
11