Renault-Junior Collet: Der nächste Charles Leclerc?

Von Otto Zuber
Formel 1
Renault-Talent Caio Collet

Renault-Talent Caio Collet

Mit Caio Collet träumt bereits der nächste Schützling von Nicholas Todt von einer F1-Karriere. Einen ersten Vorgeschmack auf die Königsklasse hat die Renault-Nachwuchshoffnung bereits bekommen.

Charles Leclerc ist das jüngste Beispiel eines erfolgreichen GP-Piloten, der zum Fahrerkader von Nicholas Todts All Road Management gehört. Der Ferrari-Aufsteiger zeigte in diesem Jahr erneut eine starke Performance und überzeugte mit zwei Siegen, acht weiteren Podestplätzen und sieben Poles. Am Ende belegte der 22-jährige Monegasse den vierten WM-Rang – und landete in der Tabelle damit direkt vor seinem routinierten Teamkollegen, den vierfachen Champion Sebastian Vettel.

Von solchen Erfolgen ist Caio Collet noch weit entfernt. Der Teenager aus Brasilien, den Todt auch unter seine Fittiche genommen hat, ist aber auf dem besten Weg, dem Beispiel des Ferrari-Stars aus Monte Carlo zu folgen. Die Voraussetzungen sind da: Caio ist schnell, er gehört zur Renault-Nachwuchstruppe, die Renault Sport Academy, und er hat das richtige Management.

Formel-1-Luft durfte Collet bereits schnuppern, im November absolvierte er in São Paulo eine Demofahrt in einem GP-Renner von 2012. «Für mich ging damit ein Traum in Erfüllung», schwärmte der 17-Jährige hinterher. «Ich hoffe, dass ich auch in Zukunft wieder einen Formel-1-Renner bewegen werde und ich werde weiterhin mein Bestes geben, um mir diesen Wunsch zu erfüllen», fügte er an.

Zunächst konzentriert sich Collet aber auf seine zweite Saison im Formula Renault Eurocup, in dem er in diesem Jahr mit sechs Podestplätzen Gesamtrang 5 und den Rookie-Titel eroberte. Zuvor bestreitet er noch die Toyota Racing Series, die im Januar und Februar an fünf Rennwochenenden ausgetragen wird.

«Das Feld ist stark und ich freue mich bereits darauf, die Saison 2020 in Angriff zu nehmen. Ich bin bereit, diese neue Herausforderung zu meistern, die auch eine starke Vorbereitung für die nächste Saison im Eurocup sein wird», erklärt der letztjährige Vierte der französischen Formel-4-Meisterschaft kämpferisch.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 11:00, Motorvision TV
    Liqui Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2017
  • So.. 28.02., 11:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
6DE