Saison 2020: Grosse Namen auf dem Fahrermarkt

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Für Sebastian Vettel, Max Verstappen und Lewis Hamilton stehen Vertragsverhandlungen an

Für Sebastian Vettel, Max Verstappen und Lewis Hamilton stehen Vertragsverhandlungen an

Nur eine Handvoll Fahrer haben sich über 2020 hinaus verpflichtet. Auch die Verträge einiger Hauptakteure im Formel-1-Feld laufen zum Jahresende aus. Diese GP-Stars müssen neu verhandeln.

Nicht viele GP-Piloten verfügen bereits heute über einen Vertrag für die Saison 2021. Neben Ferrari-Star Charles Leclerc, dessen Ferrari-Vertrag unlängst bis Ende 2024 verlängert wurde, sind das auch Racing-Point-Routinier Sergio Pérez (bis 2022) und Esteban Ocon, der einen Zweijahresvertrag mit dem Renault-Werksteam abgeschlossen hat. Auch Pérez’ Teamkollege Lance Stroll dürfte über ein längerfristiges Abkommen verfügen, gehört sein Vater, der Mode-Milliardär Lawrence Stroll, doch zu den Mitbesitzern des Rennstalls aus Silverstone.

Für einige grosse Namen stehen in diesem Jahr hingegen Vertragsverhandlungen an. Da wäre etwa Lewis Hamilton, um den sich Gerüchte um einen möglichen Wechsel zu Ferrari ranken. Dies, obwohl der sechsfache Champion unermüdlich betont, wie wohl er sich bei den Silberpfeilen fühlt. Mercedes-Motorsportdirektor Toto Wolff bleibt denn auch trotz aller Schlagzeilen cool.

Vielleicht tut das der gerissene Wiener auch, weil mit Max Verstappen ein weiterer Hochkaräter auf dem Fahrermarkt ist. Das Talent des jungen Red Bull Racing-Stars ist unbestritten, und Wolff betonte schon mehrmals, wie sehr er die Fahrkünste des 22-jährigen Niederländers schätze. Und auch mit Vater Jos Verstappen versteht sich der Österreicher gut.

Mit Sebastian Vettel steigt ein weiterer mehrfacher Weltmeister neben Hamilton aufs Fahrerkarussell auf. Der Heppenheimer blieb in letzter Zeit zwar unter den eigenen Erwartungen, dennoch gibt er sich mit Blick auf die anstehende WM kämpferisch. Er weiss: In diesem Jahr muss seine Fehlerquote sinken, will er sein Cockpit im ältesten GP-Rennstall der Welt nicht verlieren.

Mit Blick auf die möglichen Verschiebungen im Fahrermarkt hat sich auch Daniel Ricciardo nur zwei Jahre ans Renault-Werksteam gebunden. Die erste Saison mit den Franzosen verlief für den fröhlichen Australier nicht nach Wunsch. Nun hofft er auf eine deutliche Leistungssteigerung in diesem Jahr.

Formel-1-WM 2019, Fahrer

1. Lewis Hamilton, Mercedes, 413 Punkte. 2. Valtteri Bottas, Mercedes, 326. 3. Max Verstappen, Red Bull Racing 278. 4. Charles Leclerc, Ferrari, 264. 5. Sebastian Vettel, Ferrari 240. 6. Carlos Sainz, McLaren, 96. 7. Pierre Gasly, Toro Rosso, 95. 8. Alex Albon, Red Bull Racing, 92. 9. Daniel Ricciardo, Renault, 54. 10. Sergio Pérez, Racing Point, 52. 11. Lando Norris, McLaren, 49. 12. Kimi Räikkönen, Alfa Romeo, 43. 13. Daniil Kvyat, Toro Rosso, 37. 14. Nico Hülkenberg, Renault, 37. 15. Lance Stroll, Racing Point, 21. 16. Kevin Magnussen, Haas, 20. 17. Antonio Giovinazzi, Alfa Romeo, 14. 18. Romain Grosjean, Haas, 8. 19. Robert Kubica, Williams, 1. 20. George Russell, Williams, 0.

Formel-1-WM 2019, Teams

1. Mercedes, 739 Punkte. 2. Ferrari, 504. 3. Red Bull Racing, 417. 4. McLaren, 145. 5. Renault, 91. 6. Toro Rosso, 85. 7. Racing Point, 73. 8. Alfa Romeo, 57. 9. Haas, 28. 10. Williams, 1.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
6DE