Nico Rosberg: «Eine Chance für Max Verstappen»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Max Verstappen und Nico Rosberg

Max Verstappen und Nico Rosberg

​Weltmeister Nico Rosberg ist der Ansicht, dass eine Corona-verkürzte Saison für den Red Bull Racing-Honda-Piloten Max Verstappen zur Chance werden kann. Der 23fache GP-Sieger über die Gründe.

Noch wagt niemand zu sagen, wann in der Formel 1 wieder gefahren werden kann. Fest steht: Wegen der Corona-Pandemie werden wir nicht (wie ursprünglich geplant) die längste GP-Saison erleben, mit 22 Läufen, sondern vielleicht die kürzeste seit fünfzig Jahren. Formel-1-CEO Chase Carey spricht von 15 bis 18 Rennen, die er ab Sommer sehen will. Das ist im besten Falle optimistisch.

Nico Rosberg hat sich Gedanken darüber gemacht, wie sich eine verkürzte Saison auswirken könnte. Der Wiesbadener Mitarbeiter der englischen Sky sagt in der Sendung «Sports News»: «Ich glaube, weniger Rennen erhöhen das Element der Unwägbarkeit. Oder anders gesagt – das Glück spielt eine grössere Rolle.»

Der 23fache GP-Sieger weiter: «Ich habe immer gesagt, dass Max Verstappen und Red Bull Racing-Honda in diesem Jahr Mercedes gewaltig auf den Wecker gehen und ein Wörtchen um den Titel mitreden können. Mercedes wird sich wirklich strecken müssen. Ich glaube – wenn wir eine kürzere Saison haben, dann werden die Chancen von Max noch grösser.»

Chase Carey und Formel-1-Sportchef Ross Brawn arbeiten an einem Rumpfprogramm. Ihr Problem: Sie haben es mit einem beweglichen Ziel zu tun. Selbst anerkannte Virologen wagen keine Vorhersage, wie sich die Situation in gewissen Ländern in zwei oder vier Monaten präsentiert. Nico Rosberg findet: «Jetzt muss der Sport kreativ werden. Die Lage hat sich komplett geändert. Wenn wir auf Zweitages-Veranstaltungen umstellen, dann ändert das alles, wie etwa die Einsatzpläne für die Motoren. Das ist überaus kompliziert. Aber ich halte die Umstellung auf GP-Wochenenden aus nur zwei Tagen für machbar.»

«Alle müssen jetzt öffen sein für Neues, denn letztlich geht es darum, den Fans noch eine schöne Saison zeigen zu können. Ich glaube, nun ist die Zeit der Kompromisse und der ungewöhnlichen Einfälle. Ich bin überzeugt, die Formel 1 kann 2020 noch immer eine tolle Show bieten.»

Der gegenwärtige Formel-1-Kalender 2020

14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
05. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
02. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
06. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Ohne neuen Termin
Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ

Abgesagt
Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC

Das ursprüngliche WM-Programm

15. März: Melbourne, Albert Park Circuit/AUS
22. März: Bahrain, Bahrain International Circuit/BRN
5. April: Hanoi, Street Circuit Hanoi/VN
19. April: Shanghai, Shanghai International Circuit/RCH
3. Mai: Zandvoort, Circuit Park Zandvoort/NL
10. Mai: Montmeló bei Barcelona, Circuit de Barcelona-Catalunya/E
24. Mai: Monte Carlo, Circuit de Monaco/MC
7. Juni Aserbaidschan, Baku City Circuit/AZ
14. Juni: Montreal, Circuit Gilles Villeneuve/CDN
28. Juni: Le Castellet, Circuit Paul Ricard/F
5. Juli: Spielberg, Red Bull Ring/A
19. Juli: Silverstone, Silverstone Circuit/GB
2. August: Mogyoród bei Budapest, Hungaroring/H
30. August: Francorchamps, Circuit de Spa-Francorchamps/B
6. September: Monza, Autodromo Nazionale/I
20. September: Singapur, Marina Bay Street Circuit/SGP
27. September: Sotschi, Sochi Autodrom/RUS
11. Oktober: Suzuka, Suzuka Circuit/J
25. Oktober: Austin, Circuit of the Americas/USA
1. November: Mexico City, Autódromo Hermanos Rodríguez/MEX
15. November: São Paulo, Autódromo José Carlos Pace/BR
29. November: Abu Dhabi, Yas Marina Circuit/UAE

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm