Neue WM-Termine: 1000. GP vom Ferrari in Mugello

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Zuletzt war die Formel 1 2012 zu Testzwecken auf dem Mugello Circuit unterwegs

Zuletzt war die Formel 1 2012 zu Testzwecken auf dem Mugello Circuit unterwegs

Die Formel-1-Verantwortlichen haben soeben die nächsten beiden WM-Termine bestätigt: Nach dem Monza-Rennen finden im September auch je ein Grand Prix in Mugello und in Sotschi statt.

Nun ist es offiziell: Ferrari darf den 1000. GP-Einsatz auf dem heimischen Mugello Circuit bestreiten, das Rennen findet am Wochenende des 13. September statt und geht unter dem offiziellen Namen «Formula 1 Gran Premio della Toscana Ferrari 1000» über die Bühne. Das Rennen wird das neunte Kräftemessen der GP-Stars in diesem Jahr sein.

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto bedankt sich bei allen Beteiligten, die den WM-Lauf in Mugello möglich gemacht haben und schwärmt: «Es ist eine unglaubliche Chance, ein so aussergewöhnliches Jubiläum wie den 1000. Grand Prix der Scuderia Ferrari zuhause in Mugello feiern zu können.»

Über den Rundkurs, der seit 1988 in Ferrari-Besitz ist, sagt der Kopf des ältesten GP-Teams der Welt: «Wir haben in Mugello nicht nur eine der spektakulärsten Rennstrecken, die Mensch und Maschine gleichsam fordert, sondern auch eine Einrichtung, in der die Nachhaltigkeit gross geschrieben wird.»

Zum ersten Mal seit 2006 finden mit dem Formel-1-WM-Lauf in Monza und dem Rennen in Mugello zwei Grands Prix auf italienischem Boden statt. Zwei Wochen nach dem Mugello-Lauf geht dann am 27. September der Russland-GP in Sotschi über die Bühne, wie die Formel-1-Verantwortlichen in einer Mitteilung bestätigen.

Formel-1-CEO Chase Carey sagt dazu: «Wir sind glücklich, die WM-Termine in Mugello und Sotschi bestätigen zu können und ich möchte mich noch einmal bei allen unseren Partnern für die Unterstützung in den vergangenen Wochen bedanken. Wir haben vergangene Woche einen grossartigen Saisonstart in Österreich erlebt und unsere Zuversicht wächst, was die Umsetzung unserer WM-Pläne für das restliche Jahr angeht.»

«Der Russland-GP ist ein Highlight in der Saison und wir freuen uns darauf, im September nach Sotschi zurückzukehren. Genauso gross ist die Vorfreude auf die GP-Premiere in Mugello, die der 1000. Grand Prix für Ferrari sein wird», erklärt der Amerikaner, der die Bestätigung weiterer WM-Termine in den nächsten Wochen verspricht.

Formel-1-WM 2020

5. Juli: Grand Prix von Österreich (Red Bull Ring)
12. Juli: Grand Prix der Steiermark (Red Bull Ring)
19. Juli: Grand Prix von Ungarn (Hungaroring)
2. August: Britischer Grand Prix (Silverstone)
9. August: 70th Anniversary Grand Prix (Silverstone)
16. August: Grand Prix von Spanien (Circuit de Barcelona-Catalunya)
30. August: Grand Prix von Belgien (Circuit Spa-Francorchamps)
6. September: Grand Prix von Italien (Autodromo Nazionale di Monza)
13. September: Gran Premio della Toscana Ferrari 1000 (Autodromo Internazionale del Mugello)
27. September: Grand Prix von Russland (Sochi Autodrom)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
8DE