Renault ist erwacht: Hoffnung für Daniel Ricciardo

Von Mathias Brunner
Formel 1
Daniel Ricciardo vor Alex Albon und Esteban Ocon

Daniel Ricciardo vor Alex Albon und Esteban Ocon

Renault kommt in die Gänge: Der Australier Daniel Ricciardo wurde im Grossen Preis von Belgien Vierter, Esteban Ocon belegte Rang 5. Formel-1-Sportchef Ross Brawn über den Aufschwung der Franzosen.

Renault scheint endlich erwacht zu sein: Mit einer hervorragenden Team-Leistung in Belgien – Daniel Ricciardo Vierter, Esteban Ocon Fünfter – sind die Gelben im Konstrukteurs-Pokal bis auf zwei Punkte an Ferrari herangerückt und werden in dieser Form die Italiener schon beim Rennen von Monza von Rang 5 verdrängen.

Zur Erinnerung: Seit die Franzosen werksseitig zurück sind in der Königsklasse, haben sie in 90 WM-Läufen keinen einzigen Podestplatz erringen können; in der Markenwertung wurden folgende Schlussplatzierungen erreicht – Neunte 2016, Sechste 2017, Vierte 2018 und Fünfte 2019.

Woher kommt der Aufschwung bei Renault, die in den vergangenen Jahren enttäuscht haben? Formel-1-Sportchef Ross Brawn sagt: «Ich fand vor allem die Leistung von Daniel Ricciardo eindrucksvoll. Er hat in Belgien das ganze Wochenende lang fabelhaften Speed gezeigt und als Sahnehäubchen die beste Rennrunde gefahren. Ich bin sicher, die gute Leistung in Belgien ist wie ein Moral-Turbo für Renault.»

Der 65jährige Engländer weiter: «Das grosse Fragezeichen bei Renault bleibt – wieso schaffen sie es nicht an jedem Rennwochenende, das offensichtliche Potenzial des Autos auszuschöpfen? Daran muss Renault arbeiten. Wenn sie es hinkriegen, die Abstimmung besonders bezüglich Reifennutzung auf den Punkt zu bringen, dann ist dies der nächste Schritt Richtung Podestplatzierung.»

Belgien-GP 2020, Circuit de Spa-Francorchamps

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:24:10,55 h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +8,176 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +15,259
4. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +19,349
5. Esteban Ocon (F), Renault, +40,846
6. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +42,261
7. Lando Norris (GB), McLaren, +42,745
8. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +48,319
9. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +52,691
10. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +53,666
11. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1:09,346 min
12. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1:10,178
13. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1:11,821
14.  Charles Leclerc (MC), Ferrari, 1:14,609
15. Romain Grosjean (F), Haas, +1:15,150
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1:17,869
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:25,762
Out
Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, Unfall
George Russell (GB), Williams, Unfall
Carlos Sainz (E), McLaren, Motorschaden, nicht gestartet

WM-Stand Fahrer nach 7 von 17 Rennen

1. Hamilton 157 Punkte
2. Verstappen 110
3. Bottas 107
4. Albon 48
5. Leclerc 45
6. Norris 45
7. Stroll 42
8. Ricciardo 33
9. Pérez 33
10. Ocon 26
11. Sainz 23
12. Gasly 18
13. Vettel 16
14. Nico Hülkenberg (D) 6
15. Giovinazzi 2
16. Kvyat 2
17. Magnussen 1
18. Räikkönen 0
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken
1. Mercedes 264
2. Red Bull Racing 158
3. McLaren 68
4. Racing Point 66 (81)*
5. Ferrari 61
6. Renault 59
7. AlphaTauri 20
8. Alfa Romeo 2
9. Haas 1
10. Williams 0

* 15 Punkte Abzug wegen Einsatzes illegal kopierter Bremsbelüfung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:00, RTL
    2020! Menschen, Bilder, Emotionen
  • So. 06.12., 00:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 06.12., 01:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • So. 06.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 02:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So. 06.12., 03:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
» zum TV-Programm
7DE