Lewis Hamilton bricht Schumacher-Rekord: «Unwirklich»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

​Mercedes-Star Lewis Hamilton kann beim kommenden WM-Lauf von Russland mit Michael Schumacher gleichziehen – 91 GP-Siege. Der Engländer sagt: «Es fühlt sich unwirklich an, so etwas zu erreichen.»

Was vor zehn Jahren undenkbar schien, wird mit grösster Wahrscheinlichkeit passieren: Lewis Hamilton bricht den Formel-1-Rekord von Michael Schumacher mit 91 GP-Erfolgen. Schon in Sotschi am 27. September kann der Mercedes-Star gleichziehen. Nach seinem 90. Sieg meinte der Engländer in Mugello: «Es fühlt sich unwirklich an, so etwas zu erreichen. Es ist ein Privileg, in einer solchen Lage zu sein, und das geht zurück auf ein Team, das mir Wochenende um Wochenende ein siegfähiges Auto hinstellt. Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal so weit kommen würde.»

Sollte dem sechsfachen Weltmeister tatsächlich der Sieg in Sotschi gelingen, so hätte er es vom ersten GP-Sieg zum 91. in kürzerer Zeit geschafft als der grosse Schumacher (Spa-Francorchamps 1992 bis Shanghai 2006; Hamilton Montreal 2007 bis Mugello 2020). Aber Schumacher erreichte seinen 91. Sieg im 246. Rennen, bei Hamilton wäre es der 260. Formel-1-WM-Lauf.

Hamilton kann in dieser Saison auch den Titelrekord von Michael Schumacher einstellen, mit 7 Weltmeistertiteln. Beim Grossen Preis von Spanien hat er den vorherigen F1-Rekord an Podestplatzierungen von Schumacher (155) übertroffen.

In Mugello hat Hamilton Schumacher in Sachen Platzierungen in den Punkten übertroffen (222), wobei die Aufgabe früher für Schumacher schwieriger war, weil es erst seit 2003 für die ersten acht Fahrer eines Grand Prix Punkte gibt und erst seit 2010 für die ersten Zehn.

Ein anderer Schumacher-Rekord, der wackelt: Schumi hat 5111 Runden in Führung eines WM-Laufs zurückgelegt. Sein härtester aktiver Verfolger ist Lewis Hamilton mit 4867.

Toskana-GP 2020, Mugello

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:31:55,955h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +4,942 sec
3. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +7,910
4. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +10,476
5. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +15,638
6. Lando Norris (GB), McLaren, +18,931
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +21,751
9. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +27,785
8. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +29,247
10. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +29,595
11. George Russell (GB), Williams, +31,894
12. Romain Grosjean (F), Haas, +40,707
Out
Lance Stroll (CDN), Racing Point, Reifenschaden/Unfall   
Esteban Ocon (F), Renault, Bremsen
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Crash
Kevin Magnussen (DK), Haas, Crash
Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, Crash
Carlos Sainz (E), McLaren, Crash
Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, Crash
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Crash

WM-Stand Fahrer nach 9 von 17 Rennen

1. Hamilton 190 Punkte
2. Bottas 135
3. Verstappen 110
4. Norris 65
5. Albon 63
6. Stroll 57
7. Ricciardo 53
8. Leclerc 49
9. Pérez 44
10. Gasly 43
11. Sainz 41
12. Ocon 30
13. Vettel 17
14. Kvyat 10
15. Nico Hülkenberg (D) 6
16. Räikkönen 2
17. Giovinazzi 2
18. Magnussen 1
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken

1. Mercedes 325
2. Red Bull Racing 173
3. McLaren 106
4. Racing Point 92
5. Renault 83
6. Ferrari 66
7. AlphaTauri 53
8. Alfa Romeo 4
9. Haas 1
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 30.11., 09:00, Disney Junior
    Micky Maus Wunderhaus - Die Wunderhaus - Rallye
  • Mo. 30.11., 09:20, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE