Daniel Ricciardo: «Imola wird eine Herausforderung»

Von Otto Zuber
Formel 1
Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo

Renault-Werkspilot Daniel Ricciardo will nach sechs Punktefahrten in Folge auch in Imola wieder in die Top-10 vorstossen. Der Australier vermutet: «Überholen könnte dort schwierig werden.»

In Mugello, Sotschi und auf dem Nürburgring konnte Daniel Ricciardo jeweils zweistellig punkten. In Portugal musste sich der Renault-Werkspilot hingegen mit dem neunten Platz hinter seinem Teamkollegen Esteban Ocon und zwei frischen WM-Zählern begnügen. Rückblickend hält er fest: «Als Team reisen wir weder besonders glücklich noch zu enttäuscht aus Portugal ab. Wir wollten Punkte sammeln, um in Schlagdistanz zu unseren direkten Gegnern zu bleiben.»

Es sei schon am Freitag deutlich geworden, dass es ein schwieriges Wochenende werden würde, fügt der Australier an. «Vor allem mit Blick auf die Reifen», präzisiert er, und fügt an: «Dass wir einige Punkte mitnehmen konnten, ist so gesehen ganz okay.» Viel mehr als der achte und neunte Platz war für das Team aus Enstone nicht möglich, ist er sich sicher.

In Imola will Ricciardo wieder in die Top-6 vorstossen. «Bisher haben wir auf jenen Strecken, die neu in den WM-Kalender aufgenommen wurden, keine schlechte Figur gemacht und mir hat es Spass gemacht, dort zu fahren. Ausserdem ist es ein weiteres Rennen in Italien, und in diesem Jahr hatte ich dort gute Ergebnisse erzielt. Deshalb hoffe ich auf ein weiteres starkes Wochenende.»

Der aktuelle WM-Vierte hat in Imola noch kein Rennen bestritten, dennoch erklärt er mit Blick auf die Streckencharakteristik: «Die Piste selbst ist eine kurze und ich denke, überholen könnte dort schwierig werden. Allerdings haben wir eine relativ lange Gerade, es wird sich am Sonntag zeigen, wie knifflig es wird. Auf diesem Kurs ist mittlerer Abtrieb gefordert und die Bahn umfasst ein paar mittelschnelle bis schnelle Kurven, das wird also aufregend und auch eine Herausforderung für uns Fahrer.»

Portugal-GP, Portimão

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:30:00,085 h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +25,592 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +34,508
4. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1:05,312 min
5. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
6. Carlos Sainz (E), McLaren, +1 Runde
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1 Runde
8. Esteban Ocon (F), Renault, +1 Runde
9. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1 Runde
10. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1 Runde
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
12. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1 Runde
13. Lando Norris (GB), McLaren, +1 Runde
14. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
15. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1 Runde
16. Romain Grosjean (F), Haas, +1 Runde
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2 Runden
19. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +2 Runden
Out
Lance Stroll (CDN), Racing Point, Aufgabe

WM-Stand nach 12 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 256 Punkte
2. Bottas 179
3. Verstappen 162
4. Ricciardo 80
5. Leclerc 75
6. Pérez 74
7. Norris 65
8. Albon 64
9. Gasly 63
10. Sainz 59
11. Stroll 57
12. Ocon 40
13. Vettel 18
14. Kvyat 14
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Giovinazzi 3
17. Räikkönen 2
18. Grosjean 2
19. Magnussen 1
20. Latifi 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 435
2. Red Bull Racing 226
3. Racing Point 126
4. McLaren 124
5. Renault 120
6. Ferrari 93
7. AlphaTauri 77
8. Alfa Romeo 5
9. Haas 3
10. Williams 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 11:00, Motorvision TV
    Liqui Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2017
  • So.. 28.02., 11:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
2DE