Jenson Button über Lewis Hamilton: Alles zu einfach?

Von Mathias Brunner
Formel 1
Jenson Button und Lewis Hamilton in Silverstone 2019

Jenson Button und Lewis Hamilton in Silverstone 2019

​Lewis Hamilton hat in Portugal den Formel-1-Siegrekord an sich gerissen: 92. GP-Triumph. Sein früherer McLaren-Stallgefährte Jenson Button sagt: «Ein harter Kampf um den Sieg wäre ihm lieber.»

Drei Jahre lang ist Jenson Button an der Seite von Lewis Hamilton Formel 1 gefahren, von 2010 bis 2012 bei McLaren. Der 40jährige Engländer weiss genau, wie der heutige Mercedes-Star tickt. Button würdigt auf Sky Sports News: «Was Lewis erreicht hat, das ist aussergewöhnlich. Als Michael Schumacher damals den Rekord auf 91 schraubte, da hätte doch niemand erwartet, dass dies jemand eines Tages einholen würde.»

Der 15fache GP-Sieger Button weiter: «Lewis hat das perfekte Umfeld geschaffen. Er hat früh auf Mercedes gesetzt, die in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ungeschlagen bleiben. Bis auf ein Jahr hat Hamilton alle WM-Titel abgeräumt, alleine dies müsste jedem beweisen, welch herausragenden Job er macht.»

«Doch ich kann nur hoffen, dass er künftig etwas mehr Gegenwind erhält, und ich glaube sogar, ihm selber wäre das auch ganz recht. Wenn 2022 komplett neue Rennwagen kommen, so ist überhaupt nicht gesagt, dass die Mercedes-Dominanz weitergeht. Wir wissen alle, welch überragendes Talent Lewis ist, aber wir würden es natürlich gerne sehen, wenn ihm auf der Rennstrecke ein wenig das Leben schwergemacht wird.»

Wie lange wird Lewis Hamilton noch fahren? Der Unersättliche hat festgehalten: Sein nächster Vertrag mit Mercedes wird wohl der letzte sein als Formel-1-Fahrer. Jenson Button glaubt: «Er ist noch immer hungrig, und das bist du als Racer immer, wenn du die Chance auf Siege hast. Aber ich spüre – er wünscht sich mehr Widerstand. Wenn du in Anführungszeichen nur deinen Stallgefährten im Griff haben musst, dann ist das nicht der gleiche Kampf wie gegen Fahrer anderer Teams. Wenn er etwa einen Sieg gegen Max Verstappen nach einem harten Kampf erringen würde, dann wäre das für ihn weitaus befriedigender.»

Button ist davon überzeugt, dass die Siegesserie von Hamilton nicht so bald zu Ende geht: «Lewis wird sich zum siebenfachen Weltmeister machen, und in aller Wahrscheinlichkeit wird er 2021 Titel Nummer 8 holen.»

Portugal-GP, Portimão

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:30:00,085 h
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +25,592 sec
3. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +34,508
4. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1:05,312 min
5. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
6. Carlos Sainz (E), McLaren, +1 Runde
7. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1 Runde
8. Esteban Ocon (F), Renault, +1 Runde
9. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1 Runde
10. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1 Runde
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
12. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1 Runde
13. Lando Norris (GB), McLaren, +1 Runde
14. George Russell (GB), Williams, +1 Runde
15. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, +1 Runde
16. Romain Grosjean (F), Haas, +1 Runde
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2 Runden
19. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +2 Runden
Out
Lance Stroll (CDN), Racing Point, Aufgabe

WM-Stand nach 12 von 17 Rennen

Fahrer
1. Hamilton 256 Punkte
2. Bottas 179
3. Verstappen 162
4. Ricciardo 80
5. Leclerc 75
6. Pérez 74
7. Norris 65
8. Albon 64
9. Gasly 63
10. Sainz 59
11. Stroll 57
12. Ocon 40
13. Vettel 18
14. Kvyat 14
15. Nico Hülkenberg (D) 10
16. Giovinazzi 3
17. Räikkönen 2
18. Grosjean 2
19. Magnussen 1
20. Latifi 0
21. Russell 0

Marken
1. Mercedes 435
2. Red Bull Racing 226
3. Racing Point 126
4. McLaren 124
5. Renault 120
6. Ferrari 93
7. AlphaTauri 77
8. Alfa Romeo 5
9. Haas 3
10. Williams 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 29.11., 05:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
» zum TV-Programm
7DE