GP-Saison 2021: Rennstart wieder zur vollen Stunde

Von Mathias Brunner
Die Formel 1 kehrt zur gewohnten Startzeit zurück

Die Formel 1 kehrt zur gewohnten Startzeit zurück

​Vor drei Jahren wurde in der Königsklasse eingeführt, dass ein WM-Lauf immer zehn Minuten nach der vollen Stunde gestartet wird. Diese Regel soll es ab der Grand-Prix-Saison 2021 nicht mehr geben.

Die Formel-1-Leitung mit dem damaligen CEO Chase Carey und Sportchef Ross Brawn ging 2018 dazu über, die Rennen in Europa grundsätzlich eine Stunde später zu starten. Während viele Fans der Königsklasse jahrelang verinnerlicht hatten, dass ab 14.00 Uhr gefahren wird, war das jetzt auf einmal 15.00 Uhr. Aber halt, nein, um genau zu sein, wurde eine Startzeit von 15.10 eingeführt.

Was bitteschön sollte das mit den zehn Minuten? Antwort: Dieser Schritt wurde als notwendig erachtet, damit jene Sender, die nur ein kurzes Zeitfenster für die Live-Übertragungen zur Verfügung haben, eine knackig-kurze Vorberichterstattung liefern können.

Es wurde auch erwartet, dass diese Sender eher Spannung aufbauen können, wenn die Zuschauer ein wenig länger das Treiben vor dem Start beobachten. Die Fans waren nicht beeindruckt. Die meisten GP-Anhänger fanden das Ändern der Startzeit die Antwort auf eine Frage, die sich nicht gestellt hatte.

Nun werden die besagten zehn Minuten wohl über Bord geworfen: Die Rennen der kommenden Saison sollen wieder zur vollen Stunde stattfinden. Und es wird auch überlegt, bei den Rennen in Europa auf die gewohnte Startzeit von 14.00 Uhr zurückzuwechseln.

Wann genau die Abschlusstrainings und Rennen stattfinden werden, will «Formula One Management» zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen.

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

21. März: Melbourne, Australien
28. März: Sakhir, Bahrain
11. April: Schanghai, China
25. April: Austragungsort noch offen
09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
4. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
14. November: São Paulo, Brasilien
28. November: Dschidda, Saudi-Arabien
05. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 18.10., 06:15, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 18.10., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 18.10., 06:52, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 18.10., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 18.10., 07:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 18.10., 07:41, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 18.10., 09:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 18.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 18.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5DE