Lando Norris: Gemeines Gerücht wegen Ricciardo

Von Mathias Brunner
Daniel Ricciardo und Lando Norris

Daniel Ricciardo und Lando Norris

​Monaco: Auf dem Weg zu Platz 3 überrundete Lando Norris seinen McLaren-Gefährten Daniel Ricciardo. Fans wollen eine verhöhnende Geste gesehen haben. Norris ist wegen des gemeinen Gerüchts stinksauer.

Daniel Ricciardo erlebte einen ganz schwierigen Monaco-GP. Der Australier kam lediglich auf Rang 12 ins Ziel und wurde dabei sogar von seinem McLaren-Stallgefährten Lando Norris überrundet. Der junge Engländer war auf dem Weg zum hervorragenden dritten Platz.

Noch während das Rennen lief, gab es Wirbel in den sozialen Netzwerken. Gewisse Formel-1-Fans wollten eine verhöhnende Geste von Lando Norris entdeckt haben, als der Brite in der Bergauf-Passage zum Casino an Ricciardo vorbeiging. Um genau zu sein, liess Ricciardo seinen McLaren-Kollegen ziehen, unter Beachtung der blauen Flaggen (Verfolger überholen lassen!).

Als der gegenwärtige WM-Dritte Norris mit dem gemeinen Gerücht konfrontiert wurde, platzte dem Engländer mal kurz der Kragen: «Ich merke, wie da einige Leute absoluten Mist erfinden. Damit das glasklar ist – jedes Mal, wenn ein Fahrer vor mir die blaue Flagge beachtet und mich passieren lässt, dann hebe ich kurz die Hand, um mich für sein faires Man över zu bedanken. Und genau das habe ich auch bei Daniel getan, nichts Anderes.»

«Wenn die Leute ein wenig genauer aufpassen würden, dann hätten sie meine Hand auch bei Mazepin oder Schumacher gesehen. Also konstruiert gefälligst nicht aus meiner Geste irgendetwas, das nicht in Ordnung ist. Es ist mir wichtig, dass dies alle verstehen. Denn ich sehe einen Haufen Geschichten, die einfach nur erfunden sind.»

Genau solche Vorkommnisse sind der Grund dafür, wieso Norris  den sozialen Netzwerken abgeschworen hat.

Monaco-GP, Monte Carlo

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:38:56,820 h
02. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 9,114 sec
03. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 22,117
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 23,963
05. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 51,115
06. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 54,045
07. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:06,361 min
08. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, +1 Runde
10. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
11. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
13. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +1 Runde
14. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
15. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1 Runde
16. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1 Runde
17. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
18. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +3 Runden
Out
Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, Antriebswelle gebrochen *
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Radmutter
* nicht zum Rennen gestartet

WM-Stand nach 5 von 23 Rennen

Fahrer
1. Verstappen 105 Punkte
2. Hamilton 101
3. Norris 56
4. Bottas 47
5. Pérez 44
6. Leclerc 40
7. Sainz 38
8. Ricciardo 24
9. Gasly 16
10. Ocon 12
11. Vettel 10
12. Stroll 9
13. Alonso 5
14. Tsunoda 2
15. Giovinazzi 1
16. Räikkönen 0
17. Russell 0
18. Latifi 0
19. Schumacher 0
20. Mazepin 0

Konstrukteure
1. Red Bull Racing 149
2. Mercedes 148
3. McLaren 80
4. Ferrari 78
5. Aston Martin 19
6. AlphaTauri 18
7. Alpine 17
8. Alfa Romeo 1
9. Williams 0
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 30.09., 08:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 30.09., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • Fr.. 30.09., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 14:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • Fr.. 30.09., 15:15, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 30.09., 16:05, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 30.09., 17:25, Motorvision TV
    Goodwood 2022
  • Fr.. 30.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 30.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6AT