Sprint-Qualifying: Noch mehr Bonus-Punkte zu haben!

Von Mathias Brunner
Künftig soll es noch mehr Punkte geben

Künftig soll es noch mehr Punkte geben

​Formel-1-CEO Stefano Domenicali denkt darüber nach, weitere Bonus-Punkte einzuführen in der Königsklasse. Der Italiener sagt: «Wir könnten für einen Grand Slam noch mehr Zusatzpunkte vergeben.»

Nach einiger Anlaufzeit hat die Formel-1-Kommission das Format der Sprintrennen durchgewunken. Der kommende Mini-GP heisst offiziell «Sprint Qualifying». Formel-1-CEO Stefano Domenicali und Formel-1-Sportdirektor Ross Brawn wollen 2021 mit einem frischen Ablauf eines Grand-Prix-Wochenendes drei Mal experimentieren – angedacht sind Silverstone, Monza und Interlagos. Auch Montreal stand auf der Liste, aber dieses Rennen ist abgesagt worden.
Für die ersten Drei des Sprints gibt’s Bonus-Punkte: drei für den Ersten, zwei für den Zweitplatzierten, einen für den Drittplatzierten.

Aber dabei wird es nicht bleiben, wenn es nach Stefano Domenicali geht. Der Italiener hat im Rahmen des Monaco-GP-Wochenendes verraten: «Wir denken über weitere Bonus-Punkte nach. Etwa für einen Piloten, dem ein Grand Slam gelingt – in unserem Falle wäre das Pole-Position, Sieg im Sprintrennen und Sieg im Grand Prix.»

Und so läuft ein GP-Wochenende mit Sprintrennen ab: Am Freitag findet ein freies Training von 60 Minuten Dauer statt, mit je zwei Reifensätzen pro Fahrer, nach freier Wahl. Einige Stunden später wird ein Qualifying gefahren, so wie wir das heute kennen. In Sachen Reifen gibt’s fünf Sätze der weichen Pirelli.

Am Samstag findet erneut ein freies Training statt (60 Minuten, nur ein Satz Reifen nach freier Wahl). Am Nachmittag gibt’s das Sprint Qualifying, welches über maximal 100 Kilometer führt, also über einen Drittel der normalen GP-Distanz; in Silverstone entspricht das 16 Runden. Den Teams stehen zwei Satz Reifen nach freier Wahl zur Verfügung.

Der Trainings/Quali-Ablauf sieht in Silverstone demnach so aus (alle Zeiten gemäss mitteleuropäischer Sommerzeit):

Freitag, 16. Juli: 15.30–16.30 Freies Training
Freitag, 16. Juli: 19.00–20.00 Qualifying
Samstag, 17. Juli: 13.00–14.00 Freies Training
Samstag, 17. Juli: 17.30 Sprint Qualifying (16 Runden)
Sonntag, 18. Juli: 16.00 Britischer Grand Prix (52 Runden)

Die Reihenfolge des «Sprint Qualifyings» ergibt die Aufstellung des Hauptrennens vom Sonntag, in welchem die restlichen zwei Sätze Reifen verwendet werden müssen.



Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 27.11., 07:12, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
6