Baku-GP im TV: Gute Ausgangslage für Sebastian Vettel

Von Vanessa Georgoulas
Sebastian Vettel

Sebastian Vettel

Aston-Martin-Star Sebastian Vettel hatte im Qualifying von Baku das Pech, seinen letzten schnellen Q2-Versuch nicht beenden zu können. Trotzdem blickt Teamchef Otmar Szafnauer zuversichtlich aufs Rennen.

Als Daniel Ricciardo im Abschlusstraining von Baku kurz vor dem Q2-Ende in die Streckenbegrenzung rutschte, zerstörte er damit nicht nur die eigenen Chancen auf den Q3-Einzug. Auch Sebastian Vettel wurde durch die roten Flaggen, die der Abflug auslöste, um seinen letzten Versuch gebracht. Am Ende fehlten knapp drei Hundertstel auf Fernando Alonso, der als Zehnter am Stechen um die Startaufstellung teilnehmen durfte.

Vettel musste sich mit dem elften Platz begnügen. Trotzdem ist Otmar Szafnauer zuversichtlich, wenn es um die Chancen im Rennen (Start um 14 Uhr MESZ) geht. Der CEO und Teamchef des Aston Martin Teams erklärte nach der Zeitenjagd: «Sebastian hatte viel Pech, er konnte keinen letzten Versuch für den Q3-Einzug unternehmen, weil Daniel in der dritten Kurve abgeflogen ist. Aber er ist der Bestplatzierte, der sich die Reifen für den Rennstart aussuchen kann.»

Mit viel Vorfreude blickt auch Ferrari-Teamchef Mattia Binotto auf den sechsten Saisonlauf. Denn sein Schützling Charles Leclerc konnte sich die Pole für den Strassen-GP sichern. «Das Reifenmanagement wird im Rennen sicher ein wichtiger Faktor sein, aber ich glaube nicht, dass der Reifenabbau bei unserem Auto im Rennen schlimmer sein wird als bei der Konkurrenz», stellte der Ingenieur im «Sky Sports F1»-Interview klar.

«Wir fahren mit weniger Abtrieb als sonst, denn es gibt diese lange Gerade, und deshalb brauchen wir den Speed zum Verteidigen und auch zum Angreifen. Und wir wissen, dass unser Auto bei diesem Abtriebsniveau ganz gut funktioniert», ergänzte der Italiener. «Deshalb denke ich, dass wir einen guten Tag erleben können, auch wenn wir wissen, dass in Baku viel passieren kann. Wir müssen einfach fokussiert bleiben und sicherstellen, dass wir bei der Performance Fortschritte machen, das ist das Wichtigste.»

Die Hoffnung auf ein gutes Rennen ist auch bei den Weltmeistern gross, nachdem Lewis Hamilton die zweitschnellste Quali-Runde geschafft und sich damit einen Platz in der ersten Startreihe gesichert hatte. Mercedes-Ingenieur Andrew Shovlin erklärte: «Das Rennen sollte interessant werden. Wir absolvierten am Freitag einen vernünftigen Longrun und im Rennen geht es zu gleichen Teilen um das Tempo und den Reifenabbau sowie um die Position auf der Strecke. Hier ist alles möglich, angefangen bei einer hohen Safety-Car-Wahrscheinlichkeit bis hin zu roten Flaggen.» Wer nichts von der Baku-Action verpassen will, findet hier die TV-Zeiten zum sechsten Formel-1-Rennen der Saison.

Baku-GP im Fernsehen

Sonntag, 6. Juni
12.30: Sky Sports F1 – Vorberichte Grand Prix
12.30: ORF 1 – Formel-1-News
13.25: ORF 1 – Vorberichte, dann Rennen
13.55: Sky Sports F1 – Beginn Berichterstattung Grand Prix
14.00: Grosser Preis von Aserbaidschan in Baku
15.05: SRF Info – Rennen
15.50: ORF 1 – F1 Motorhome
16.00: Sky Sports F1 – Analysen und Interviews
16.30: ServusTV – Rennen Wiederholung
16.45: Sky Sports F1 – Pressekonferenz Rennen
17.15: Sky Sports F1 – Ted’s Notebook
17.45: Sky Sports F1 – Rennen Wiederholung
19.30: ServusTV – Speed, das Motorsportmagazin
19.45: Sky Sports F1 – Ted’s Notebook
20.15: Sky Sports F1 – Rennen kompakt
21.45: Sky Sports F1 – Qualifying kompakt
22.00: Sky Sports F1 – Rennen Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 29.11., 05:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mo.. 29.11., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 29.11., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 29.11., 07:55, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3DE