Zoff der Teamchefs: Was Verstappen und Hamilton sagen

Von Mathias Brunner
Lewis Hamilton, Charles Leclerc und Max Verstappen

Lewis Hamilton, Charles Leclerc und Max Verstappen

Der Ton wird schärfer zwischen Toto Wolff (Mercedes) und Christian Horner (Red Bull Racing). Lewis Hamilton kichert über den Austausch von verbalen Spitzen: «Schickt sie doch in den Boxring!»

Toto Wolff und Christian Horner sind auch schon höflicher miteinander umgesprungen. Nach wiederholten Anschuldigungen, wonach Red Bull Racing einen Fragen würdigen Heckflügel einsetze, platzte Red Bull Racing-Teamchef Christian Horner in Baku eben mal kurz der Kragen.

Für den Engländer ist es ganz einfach: «Schaut, es gibt strenge Tests, und unsere Autos sind so konstruiert, dass sie all diese Tests bestehen. Das war bislang immer der Fall. Dass ein Team dabei die Grenzen des Erlaubten auslotet, so ist in der Formel 1 völlig normal.»

Direkt an die Adresse von Toto Wolff gerichtet, fügte Horner hinzu: «Mit dem Frontflügel, der sich am Mercedes befindet, würde ich an seiner Stelle die Klappe halten.»

Das liess Wolff nicht auf sich sitzen. Der Wiener sagte: «Christian ist ein Schwätzer, der sich gerne im Fernsehen sieht. Es ist leicht, Druck zu machen, wenn man vorne liegt. Ich finde, man sollte etwas bescheidener sein.»

Klar werden Max Verstappen und Lewis Hamilton auch auf den Krieg der Worte von Toto Wolff (Mercedes) und Christian Horner (Red Bull Racing) angesprochen.

Lewis grinst: «Schickt sie doch in den Boxring!»

Verstappen geht sofort auf den Scherz ein: «Ich erkenne da aber Unterschiede in Sachen Gewicht und Reichweite! Was mich angeht, so könnten wir in der Formel 1 ruhig den Boxring einführen, etwa wenn es darum geht, Strafen auszusortieren. Nein, ernsthaft jetzt – die Formel 1 ist nun mal ein unheimlich wettbewerbsorientiertes Umfeld, das ist viel Pfeffer und Feuer drin, und da fallen halt zwischendurch auch mal ein paar leidenschaftliche Worte. Aber das ist doch gut, dann haben die Medien etwas zu schreiben und die Leute etwas zu reden.»

Lewis Hamilton hat das Schlusswort: «Wir lassen lieber unsere Taten auf der Rennstrecke sprechen.»

Abschlusstraining Baku

01. Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, 1:41,218
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, 1:41,450
03. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:41,563
04. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, 1:41,565
05. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, 1:41,576
06. Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:41,747 *
07. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, 1:41,917
08. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, 1:42,211
09. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, 1:42,327
10. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, 1:42,659
11. Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, 1:42,224
12. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:42,273
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, 1:42,558
14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, 1:42,587
15. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, 1:42,758
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, 1:43,128
17. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, 1:44,158
18. Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, 1:44,238
19. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, ohne Zeit (Unfall)
20. Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, ohne Zeit (Unfall)
* Nach der Qualifikation wegen eines Vergehens unter roter Flagge bestraft: Drei Ränge zurück. Norris wird am Sonntag von Startplatz 9 losfahren

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 17.10., 00:00, Sport1
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • So.. 17.10., 00:15, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • So.. 17.10., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 17.10., 01:00, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So.. 17.10., 01:30, Eurosport 2
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • So.. 17.10., 03:30, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • So.. 17.10., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 17.10., 05:50, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • So.. 17.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 17.10., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
4DE