Auch für Vettel einschüchternd: Clear lobt Leclerc

Von Andreas Reiners
Charles Leclerc

Charles Leclerc

Charles Leclerc ist in seiner dritten Saison bei Ferrari. Er stellt klar: Sollte der Monegasse um den Titel mitfahren, ist der 23-Jährige bereit.

Wenn jemand bei Ferrari weiß, wie die Fahrer ticken, dann ist das Jock Clear. Der 57-jährige Engländer, seit mehr als 30 Jahren in der Formel 1, wechselte Ende 2014 von Mercedes zu Ferrari.

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto sagte: «Wir haben die Rolle von Jock leicht geändert. Er ist Fahrer-Coach geworden, ein Renningenieur, der mithilft, das Beste aus den Piloten zu holen. Er schaut sich dabei alle Aspekte an – Linienwahl, Bremsen, Beschleunigen, Reifen-Management.»

Binotto hatte nach dem Großen Preis von Ungarn eine Zwischenbilanz gezogen. Der Italiener ist der Ansicht: «Mit Charles Leclerc und Carlos Sainz haben wir das beste Fahrer-Duo.»

Was zeichnet Leclerc aus? «Mentale Stärke. Vor allem bei Charles. Er ist erstaunlich stark, mental», sagte Clear im Podcast Beyond the Grid. Er betonte, dass man leicht vergesse, in welchem Alter Leclerc zu Ferrari kam.

Der Monegasse war 21 Jahre alt und hatte nur eine Saison bei Sauber absolviert, ehe es zu den Roten ging. «Das muss einschüchternd sein. Es war auch für Sebastian Vettel einschüchternd, als er mit vier Weltmeisterschaften hierher kam», sagte Clear.

Ferrari hat nach der Katastrophen-Saison 2020 wieder an Stärke gewonnen, auch wenn es noch nicht reicht für den Titelkampf. Die Hoffnung in Maranello: Dass Ferrari 2022 mit dem neuen Reglement und dem neuen Auto wieder ganz vorne angreifen kann.

Und Clear glaubt, dass Leclerc in diesem Fall in der Spitzengruppe mitfahren wird.

«Gott ja, er ist bereit, er ist absolut bereit. Das ist ein ganz anderes Maß an Druck. Aber alles, was ich im Moment sagen kann, ist, dass er bisher mit jedem anderen Druck zurechtgekommen ist und ihn bewältigt hat», sagte Clear: «Kann er damit umgehen? Natürlich kann er das.»

Ungarn-GP, Budapest (nach Ausschluss Vettel)

01. Esteban Ocon (F), Alpine A521-Renault, 1:40:00,248h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes W12, +2,736
03. Carlos Sainz (E), Ferrari SF21, +15,018
04. Fernando Alonso (E), Alpine A521-Renault, +15,651
05. Pierre Gasly (F), AlphaTauri AT02-Honda, +1:03,614 min
06. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri AT02-Honda, +1:15,803
07. Nicholas Latifi (CDN), Williams FW43B-Mercedes, +1:17,910
08. George Russell (GB), Williams FW43B-Mercedes, +1:19,094
09. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing RB16B-Honda, +1:20,244
10. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren MCL35M-Mercedes, +1 Runde
12. Mick Schumacher (D), Haas VF-21-Ferrari, +1 Runde
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo C41-Ferrari, +1 Runde
Out
Nikita Mazepin (RUS), Haas VF-21-Ferrari, Kollision
Lando Norris (GB), McLaren MCL35M-Mercedes, Kollision
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing RB16B-Honda, Kollision
Lance Stroll (CDN), Aston Martin AMR21-Mercedes, Kollision
Charles Leclerc (MC), Ferrari SF21, Kollision
Valtteri Bottas (FIN), Mercedes W12, Kollision
Sebastian Vettel (D), Aston Martin AMR21-Mercedes, Disqualifikation, zu wenig Sprit

WM-Stand nach 11 von 23 Rennen

Fahrer 
1. Hamilton 195 Punkte
2. Verstappen 187
3. Norris 113
4. Bottas 108
5. Pérez 104
6. Sainz 83
7. Leclerc 80
8. Gasly 50
9. Ricciardo 50
10. Ocon 39
11. Alonso 38
12. Vettel 30
13. Tsunoda 18
14. Stroll 18
15. Latifi 6
16. Russell 4
17. Räikkönen 2
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 303
2. Red Bull Racing 291
3. Ferrari 163
4. McLaren 163
5. Alpine 77
6. AlphaTauri 68
7. Aston Martin 48
8. Williams 10
9. Alfa Romeo 3
10. Haas 0

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 09.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 09.08., 05:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 09.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 09.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di.. 09.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 09.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:45, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 09.08., 06:54, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
4AT