Red Bull Racing: Auto-Präsentation nach Wunsch

Von Otto Zuber
Red Bull Racing bietet einigen Fans die Chance, die Präsentation des RB18 nach Wunsch zu gestalten

Red Bull Racing bietet einigen Fans die Chance, die Präsentation des RB18 nach Wunsch zu gestalten

Für die Enthüllung des diesjährigen Formel-1-Autos hat sich das Red Bull Racing Team etwas Besonderes ausgedacht: Mit etwas Glück kommen die Fans zu einer massgeschneiderten Fahrzeug-Präsentation.

Die Formel-1-Saison 2022 rückt immer näher und damit auch die Präsentation der neuen GP-Renner, die dank der umfangreichen Regeländerungen einer neuen Fahrzeuggeneration angehören. Bisher hat erst ein Rennstall seinen Termin dafür bekanntgegeben: Das Aston Martin Team, für das Sebastian Vettel auf Punktejagd geht, lässt am 10. Februar die Hüllen fallen. Die Fans können online dabei sein.

Ferrari hat zuvor schon mitgeteilt, dass die neue rote Göttin aus Maranello zwischen dem 16. und 18. Februar erstmals gezeigt wird. Wann Red Bull Racing das neue Auto enthüllt, ist noch nicht bekannt, einzig Die Fans dürfen sich dennoch freuen, denn das Team aus Milton Keynes hat sich etwas Besonderes für die Präsentation ausgedacht.

Ein paar glückliche Fans dürfen die Enthüllung live auf ihrem eigenen Social-Media-Kanal streamen, und das Format wird individuell angepasst. Das heisst: Der oder die Glückliche darf wählen, welcher Fahrer die Show eröffnet, welches Mitglied der Teamleitung zu Wort kommen wird und in welcher Sprache der Hauptinhalt der Präsentation gezeigt wird.

Wer sich diese Chance nicht entgehen lassen will, kann auf der Team-Website von Red Bull Racing ein entsprechendes Formular ausfüllen und darauf hoffen, zu den glücklichen Auserwählten zu gehören. Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen.

Geplante Formel-1-WM 2022

23.–25. Februar: Testfahrten Barcelona, Spanien
11.–13. März: Testfahrten Sakhir, Bahrain
20. März: Sakhir, Bahrain
27. März: Dschidda, Saudi-Arabien
10. April: Melbourne, Australien
24. April: Imola, Italien
8. Mai: Miami, USA
22. Mai: Barcelona, Spanien
29. Mai: Monte Carlo, Monaco
12. Juni: Baku, Aserbaidschan
19. Juni: Montreal, Kanada
3. Juli: Silverstone, Grossbritannien
10. Juli: Spielberg, Österreich
24. Juli: Le Castellet, Frankreich
31. Juli: Budapest, Ungarn
28. August: Spa-Francorchamps, Belgien
04. September: Zandvoort, Niederlande
11. September: Monza, Italien
25. September: Sotschi, Russland
2. Oktober: Singapur
9. Oktober: Suzuka, Japan
23. Oktober: Austin, USA
30. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
13. November: São Paulo, Brasilien
20. November: Yas Marina, Abu Dhabi

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 05:10, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Fr.. 21.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 05:40, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 21.01., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 21.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 06:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 21.01., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
6DE