Schock: Moto3-Hersteller Husqvarna steigt aus

Carlos Sainz: «Davon träume ich mein ganzes Leben»

Von Vanessa Georgoulas
Siege im Hinterkopf: Ferrari-Star Carlos Sainz

Siege im Hinterkopf: Ferrari-Star Carlos Sainz

Ferrari-Star Carlos Sainz weiss, dass bei der Scuderia Siege und Titelkämpfe von ihm erwartet werden. Der Druck ist gross, bereitet dem 27-jährigen Spanier aber keine Kopfzerbrechen, wie er beteuert.

Sieben Formel-1-Jahre hat Carlos Sainz bereits bestritten und in den vergangenen drei Jahren schaffte es der Sohn der gleichnamigen Rallye-Legende insgesamt sechs Mal aufs Podest. Vier dieser Top-3-Ergebnisse erzielte er im Ferrari, die anderen beiden gelangen ihm im McLaren-Renner.

Einen Sieg hat der 27-Jährige aus Madrid noch nicht errungen und der Druck wird immer grösser, schliesslich sind die Erwartungen im Team aus Maranello besonders hoch. Doch der WM-Fünfte des Vorjahres macht sich deshalb keine Sorgen, wie er beteuert.

Anlässlich der Enthüllung seines 2022er-Renners F1-75 stellte Sainz klar: «Mir macht der Druck keine Angst, denn davon träume ich mein ganzes Leben schon. Ich will um GP-Siege und WM-Titel kämpfen und darauf freue ich mich und darauf arbeite ich auch hin. Beim Aufwachen und beim Einschlafen habe ich diesen Wunsch im Hinterkopf und ich freue mich, wenn der Moment gekommen ist.»

«Wir hatten im vergangenen Jahr in Monaco die Chance, um die Pole und den Sieg zu kämpfen, und das war das erste Mal in meiner bisherigen Karriere, dass ich in dieser Situation war. Und ich habe es geliebt, deshalb freue ich mich auf die nächste Gelegenheit», ergänzte der Spanier.

Fahrzeugpräsentationen

21. Februar: Alpine
27. Februar: Alfa Romeo

Wintertestfahrten

23.–25. Februar: Barcelona, Spanien
10.–12. März: Sakhir, Bahrain

Geplante Formel-1-WM 2022

20. März: Sakhir, Bahrain
27. März: Dschidda, Saudi-Arabien
10. April: Melbourne, Australien
24. April: Imola, Italien
8. Mai: Miami, USA
22. Mai: Barcelona, Spanien
29. Mai: Monte Carlo, Monaco
12. Juni: Baku, Aserbaidschan
19. Juni: Montreal, Kanada
3. Juli: Silverstone, Grossbritannien
10. Juli: Spielberg, Österreich
24. Juli: Le Castellet, Frankreich
31. Juli: Budapest, Ungarn
28. August: Spa-Francorchamps, Belgien
04. September: Zandvoort, Niederlande
11. September: Monza, Italien
25. September: Sotschi, Russland
2. Oktober: Singapur
9. Oktober: Suzuka, Japan
23. Oktober: Austin, USA
30. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
13. November: São Paulo, Brasilien
20. November: Yas Marina, Abu Dhabi

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 25.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 25.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Do. 25.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 25.07., 15:25, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Do. 25.07., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 25.07., 19:35, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 25.07., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 25.07., 21:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 25.07., 21:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2507054532
13