GP-Veteran Mika Häkkinen: «Zwei Sieger in Miami»

Von Otto Zuber
Max Verstappen ist für Mika Häkkinen nicht der einzige Miami-Sieger

Max Verstappen ist für Mika Häkkinen nicht der einzige Miami-Sieger

Der zweifache Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen hatte nach dem fünften Kräftemessen der Saison nicht nur für Max Verstappen ein dickes Lob übrig. Der 53-jährige Finne sprach auch über einen weiteren Sieger des Miami-GP.

Die Formel 1 hat die GP-Premiere in Miami hinter sich und die Bilanz fällt insgesamt sehr positiv aus – obwohl es nicht der spannendste WM-Lauf war, den die Zuschauer in den letzten Wochen und Monaten zu Gesicht bekommen haben. Dennoch bekam das Rennen, das in Sachen Promi-Dichte mit dem prestigeträchtigen Monaco-GP auf Augenhöhe war, gute Noten.

Auch der frühere GP-Star Mika Häkkinen lobt das Debüt in der US-Metropole. In seiner Kolumne für den britischen Wettanbieter «Unibet» kommt der 53-jährige Finne zum Schluss: «Letztlich gab es an diesem Wochenende zwei Gewinner – Max Verstappen und die Formel 1 selbst.»

«Die Anwesenheit von Sportlegenden wie Michael Jordan, Tom Brady, Venus Williams und David Beckham sowie der ehemaligen First Lady Michelle Obama, die das Qualifying in der Mercedes-Box mitverfolgte, war etwas ganz Besonderes», lobt der 20-fache GP-Sieger.

Und der zweifache Champion prophezeit: «Dass ein Formel-1-Rennen die amerikanische A-Prominenz aus Sport, Musik, Film und Kultur anzieht, zeigt, wie erfolgreich die Formel-1-Besitzer sind. Mit dem dritten Grand Prix der USA, der nächstes Jahr in Las Vegas stattfindet, wird das Interesse nur noch weiter zunehmen.»

Ergebnis Miami-GP (8. Mai 2022)

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:34:24,258h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +3,786 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +8,229
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +10,638
05. George Russell (GB), Mercedes, +18,582
06. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +21,368
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +25,073
08. Esteban Ocon (F), Alpine, +28,386
09. Alexander Albon (T), Williams, +32,365
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +37,026
11. Fernando Alonso (E), Alpine, +37,128
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +40,146
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +40,902
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +49,936
15. Mick Schumacher (D), Haas, +1:13,305 min
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, Unfall
Out
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Unfall
Lando Norris (GB), McLaren, Unfall
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand Fahrer nach 5 von 23 Rennen

01. Leclerc 104 Punkte
02. Verstappen 85
03. Pérez 66
04. Russell 59
05. Sainz 53
06. Hamilton 36
07. Norris 35
08. Bottas 30
09. Ocon 24
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Albon 3
16. Alonso 2
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 157 Punkte
02. Red Bull Racing 151
03. Mercedes 95
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 31
06. Alpine 26
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 28.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 28.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 28.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 28.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Sa.. 28.05., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 28.05., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 28.05., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 28.05., 06:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 28.05., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 28.05., 06:45, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
3AT