Daniel Ricciardo: «Müssen das Gelernte anwenden»

Von Agnes Carlier
Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo

McLaren-Star Daniel Ricciardo will nach dem schwierigen Miami-Wochenende in Spanien wieder in die Punkte kommen. Der Australier erklärt, warum er zuversichtlich aufs anstehende Rennwochenende in Barcelona blickt.

In den jüngsten beiden Formel-1-Rennen ging Daniel Ricciardo leer aus. In Imola konnte er sich wenigstens über drei frische WM-Punkte für den sechsten Platz im Sprint freuen, Tags darauf geriet er beim GP-Start mit Carlos Sainz zusammen und erlebte danach ein schwieriges Rennen, in dem er als Achtzehnter gewertet wurde.

In Miami fuhr er von Platz 14 los, musste sich im Rennen aber schliesslich mit dem 13. Rang begnügen, weil er eine 5-sec-Zeitstrafe fürs Verlassen der Piste kassierte. Entsprechend gross ist sein Wille, beim anstehenden Rennwochenende in Barcelona zu glänzen.

«Ich freue mich auf das Rennen in Spanien. Wir hatten in Miami ein paar gute Duelle, und die Fans haben uns wie immer super unterstützt. Aber die Strecke war ein schwieriges Pflaster für unser Team Nun müssen wir zuversichtlich bleiben und das Gelernte in Barcelona anwenden», sagt der Australier aus dem McLaren-Team.

«Im vergangenen Jahr lief das Rennen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya gut für mich», erinnerte sich der Sechste des Spanien-GP 2021. «Deshalb kann ich es kaum erwarten, im diesjährigen Auto auszurücken und das bestmögliche Ergebnis einzufahren. Wir waren ja schon im Februar zum Testen hier, und wissen deshalb etwas besser, was wir mit den neuen Autos zu erwarten haben.»

«Es wird gut sein, zu sehen, wo wir uns verbessern können und ich freue mich darauf, die Upgrades, die wir mitbringen, auf die Probe zu stellen. Seit dem Saisonauftakt in Bahrain hat sich gezeigt, dass wir mit unserer Leistung konstant um die Top-10 kämpfen können. Wir werden nun weiter Druck machen und stärker zurückschlagen», fügte der 32-Jährige, der aktuell den elften WM-Zwischenrang belegt, kämpferisch an.

Ergebnis Miami-GP (8. Mai 2022)

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:34:24,258h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +3,786 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +8,229
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +10,638
05. George Russell (GB), Mercedes, +18,582
06. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +21,368
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +25,073
08. Esteban Ocon (F), Alpine, +28,386
09. Alexander Albon (T), Williams, +32,365
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +37,026
11. Fernando Alonso (E), Alpine, +37,128
12. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +40,146
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +40,902
14. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +49,936
15. Mick Schumacher (D), Haas, +1:13,305 min
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, Unfall
Out
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Unfall
Lando Norris (GB), McLaren, Unfall
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand Fahrer nach 5 von 23 Rennen

01. Leclerc 104 Punkte
02. Verstappen 85
03. Pérez 66
04. Russell 59
05. Sainz 53
06. Hamilton 36
07. Norris 35
08. Bottas 30
09. Ocon 24
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Albon 3
16. Alonso 2
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 157 Punkte
02. Red Bull Racing 151
03. Mercedes 95
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 31
06. Alpine 26
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 07.07., 00:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2022
  • Do.. 07.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
8AT