Sebastian Vettel: «Fühlt sich wie ein Lottogewinn an»

Von Agnes Carlier
Sebastian Vettel

Sebastian Vettel

Aston Martin-Pilot Sebastian Vettel sprach am Rande des Circuit de Barcelona-Catalunya über die Weiterentwicklung seines Dienstwagens und den Europa-League-Sieg von Eintracht Frankfurt.

In Miami war Sebastian Vettel drauf und dran, seine zweite Punktefahrt in Folge zu erzielen, als ihm Mick Schumacher in die Quere kam. Der vierfache Weltmeister musste seinen Aston Martin daraufhin an der Box abstellen und wurde als Siebzehnter und Letzter gewertet. Doch die bittere Pille ist verdaut, und der Heppenheimer konzentriert sich auf die anstehende Herausforderung in Spanien.

Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya rückt der Deutsche mit einem umfangreichen Update aus, über das er in der FIA-Pressekonferenz sagte: «Ich habe keine allzu grossen Erwartungen, denn wir können nicht wissen, was wir erwarten dürfen. Es ist ein umfangreiches Paket und im Werk wurde hart gearbeitet, um die Teile für beide Autos rechtzeitig vorzubereiten.»

«Ich bin natürlich sehr gespannt, wie die Performance aussehen wird. Wir erwarten nicht gleich von Anfang einen einen Riesensprung, aber wir sind überzeugt, dass wir in die richtige Richtung gegangen sind, um mehr Leistung zu finden. Wir können es nicht erwarten, in diesem neuen Auto auf die Strecke zu gehen», betonte der 34-Jährige.

Als Fan von Eintracht Frankfurt äusserte sich Vettel auch zum Europa-League-Sieg des deutschen Fussballvereins Eintracht Frankfurt. Der 53-fache GP-Sieger erzählte: «Ich habe mir das Spiel am Fernseher angeschaut und war natürlich sehr gespannt, als es zum Elfmeter-Schiessen kam. Wir hatten am Ende Glück, aber es war auch ein verdienter und unglaublicher Erfolg. Als Fan bin ich natürlich happy, es fühlt sich an wie ein Lottogewinn und es wird uns Fans sicher ewig in Erinnerung bleiben.»

WM-Stand Fahrer nach 5 von 22 Rennen

01. Leclerc 104 Punkte
02. Verstappen 85
03. Pérez 66
04. Russell 59
05. Sainz 53
06. Hamilton 36
07. Norris 35
08. Bottas 30
09. Ocon 24
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Albon 3
16. Alonso 2
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 157 Punkte
02. Red Bull Racing 151
03. Mercedes 95
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 31
06. Alpine 26
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 30.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Fuel Australia Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 30.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:15, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 30.09., 22:40, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
  • Fr.. 30.09., 23:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Fr.. 30.09., 23:30, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
3AT