Mercedes: Neue Teile fürs Heimspiel in Silverstone

Von Vanessa Georgoulas
Das Mercedes-Team setzt alles daran, um wieder GP-Siege einzufahren

Das Mercedes-Team setzt alles daran, um wieder GP-Siege einzufahren

Mercedes-Star Lewis Hamilton und sein Teamkollege George Russell bekommen fürs Heimrennen in Silverstone neue Teile, wie der Technische Direktor Mike Elliot bestätigt.

Nachdem das Mercedes-Duo in Aserbaidschan durchgeschüttelt worden war, erlebten George Russell und Lewis Hamilton in Kanada ein erfreulicheres Rennen. Letzterer bestätigte, dass sein Silberpfeil in Baku deutlich stärker vom Bouncing-Phänomen betroffen war und dass die Kräfte, die auf seinen Nacken und Rücken einwirkten bei rund 10 g lagen. In Montreal betrug die Belastung nur noch 2 bis 3 g.

Auf dem Papier liefen die beiden Rennen gleichermassen erfolgreich: In Baku kam Russell direkt vor seinem Teamkollegen ins Ziel, in Kanada hatte der siebenfache Weltmeister die Nase vorn und durfte sich über den letzten Platz auf dem Treppchen freuen, während der junge Mercedes-Aufsteiger Vierter wurde.

Das lässt auch auf ein starkes Ergebnis in Silverstone hoffen – genauso wie die Tatsache, dass die Werksmannschaft der Sternmarke fürs Heimspiel neue Teile im Gepäck haben wird. Dies bestätigt der Technische Direktor Mike Elliott in seiner Analyse zum Kanada-GP. «Wir werden sicherlich alles geben», verspricht er.

Und der Ingenieur erklärt: «Wir werden neue Teile in Silverstone einsetzen und versuchen, dieses weiter nach vorne zu bringen. Wir konzentrieren uns darauf, etwas mehr Tempo aus dem bestehenden Gesamtpaket und aus den Upgrades zu holen.»

Gleichzeitig betont Elliott: «Wir müssen aber auch ehrlich sagen, dass wir derzeit etwas hinter den Spitzenreitern Ferrari und Red Bull Racing liegen. Und in einem normalen Rennen wir es hart. Silverstone sollte uns aber etwas besser liegen, etwa so wie es Barcelona tat. Aber vielleicht erwartet uns trotzdem ein etwas schwieriges Rennen.»

«Aber egal, was passiert, wir werden uns ins Zeug legen, und unsere Fahrer werden das Gleiche tun, denn wir wollen wieder Siege erobern – für das ganze Team und auch für alle Fans, die wir haben. Mal schauen, was passieren wird», fügt der 48-jährige Brite an.

Kanada-GP, Montreal

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36:21,757 h
02. Carlos Sainz (E), Ferrari, +0,993 sec
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +7,006
04. George Russell (GB), Mercedes, +12,313
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +15,168
06. Esteban Ocon (F), Alpine, +23,890
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +25,247
08. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +26,952
09. Fernando Alonso (E), Alpine, +29,945
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +38,222
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +43,047
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +44,245
13. Alexander Albon (T), Williams, +44,893
14. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +45,183
15. Lando Norris (GB), McLaren, +52,145
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +59,978
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:08,180 min
Out
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, Crash
Mick Schumacher (D), Haas, Motor
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, Getriebe

Fahrer-WM (nach 9 von 22 Rennen)

01. Verstappen 175 Punkte
02. Pérez 129
03. Leclerc 126
04. Russell 111
05. Sainz 102
06. Hamilton 77
07. Norris 50
08. Bottas 46
09. Ocon 39
10. Alonso 18
11. Gasly 16
12. Magnussen 15
13. Ricciardo 15
14. Vettel 13
15. Tsunoda 11
16. Zhou 5
17. Albon 3
18. Stroll 3
19. Schumacher 0
20. Nico Hülkenberg (D) 0
21. Latifi 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 304 Punkte
02. Ferrari 228
03. Mercedes 188
04. McLaren 65
05. Alpine 57
06. Alfa Romeo 51
07. AlphaTauri 27
08. Aston Martin 16
09. Haas 15
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 04.07., 00:25, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 04.07., 05:00, Motorvision TV
    Goodwood 2022
  • Mo.. 04.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 04.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo.. 04.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 04.07., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 04.07., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT