Romain Grosjean: Rat für Mick Schumacher (Haas)

Von Mathias Brunner
Der frühere Haas-GP-Pilot Romain Grosjean beobachtet genau, was der heutige Haas-Fahrer Mick Schumacher tut. Der 36-jährige Genfer hat für den 23-jährigen Deutschen einen guten Ratschlag.

Auch in Kanada hat es nicht geklappt mit den ersten WM-Punkten für Mick Schumacher. Der Formel-2-Champion des Jahres 2020 konnte vom besten Startplatz seiner F1-Karriere losfahren, als Sechster, aber dann machte ein elektrischer Generator des Ferrari-Motors schlapp – damit bleibt Haas-Pilot Schumacher auch nach 30 WM-Läufen in der Königsklasse ohne Punkte.

Haas-Teamchef Günther Steiner hat klargemacht: «Es wird noch ein Upgrade geben, geplant ist das fürs GP-Wochenende von Ungarn, danach konzentrieren wir uns aufs 2023er-Fahrzeug.»

Das bedeutet: Wenn die Konkurrenz über den Sommer hinaus Entwicklungsteile an ihre Rennwagen bringt, wird die Aufgabe für Mick Schumacher und seinen dänischen Haas-Stallgefährten Kevin Magnussen noch schwieriger.

Wie sich so etwas anfühlt, das weiss Romain Grosjean nur zu gut. Der Genfer ist von 2016 bis 2020 für den GP-Rennstall des US-amerikanischen Werkzeugmaschinenherstellers Haas angetreten. Der 179-fache GP-Teilnehmer war als Formel-1-Experte für Canal+ in Montreal und sprach dort auch über die Situation von Haas und Mick Schumacher.

Der WM-Siebte von 2013 hat für den punktelosen Mick einen guten Rat: «Er hat es in diesem Jahr nicht einfach. Und die Lage bei Haas hilft nicht, denn die Gegner werden immer stärker. Ich bin sicher, Mick hat ständig die Punktefahrten von Kevin im Kopf, mit dem fünften Platz beim WM-Auftakt als Highlight, aber so gut ist Haas inzwischen nicht mehr.»

«Das ist ein wenig typisch für eine GP-Saison von Haas; dass sie nach einem guten Start zurückfallen. Wenn Mick zu sehr versucht, an Leistungen wie in Bahrain anzuknüpfen, dann passieren Fehler. Er sollte sich einfach entspannen und sich Zeit lassen. Manchmal bedeutet in der Formel 1 ein wenig langsamer, dass unterm Strich bessere Ergebnisse zustande kommen.»

Kanada-GP, Montreal

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:36:21,757 h
02. Carlos Sainz (E), Ferrari, +0,993 sec
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +7,006
04. George Russell (GB), Mercedes, +12,313
05. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +15,168
06. Esteban Ocon (F), Alpine, +23,890
07. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +25,247
08. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +26,952
09. Fernando Alonso (E), Alpine, +29,945
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +38,222
11. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +43,047
12. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +44,245
13. Alexander Albon (T), Williams, +44,893
14. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +45,183
15. Lando Norris (GB), McLaren, +52,145
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +59,978
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:08,180 min
Out
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, Crash
Mick Schumacher (D), Haas, Motor
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, Getriebe

Fahrer-WM (nach 9 von 22 Rennen)

01. Verstappen 175 Punkte
02. Pérez 129
03. Leclerc 126
04. Russell 111
05. Sainz 102
06. Hamilton 77
07. Norris 50
08. Bottas 46
09. Ocon 39
10. Alonso 18
11. Gasly 16
12. Magnussen 15
13. Ricciardo 15
14. Vettel 13
15. Tsunoda 11
16. Zhou 5
17. Albon 3
18. Stroll 3
19. Schumacher 0
20. Nico Hülkenberg (D) 0
21. Latifi 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 304 Punkte
02. Ferrari 228
03. Mercedes 188
04. McLaren 65
05. Alpine 57
06. Alfa Romeo 51
07. AlphaTauri 27
08. Aston Martin 16
09. Haas 15
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 12.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 12.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 12.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 12.08., 21:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 12.08., 21:55, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 22:10, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 12.08., 22:35, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT