Jain (Ferrari): «Erwarte unterschiedliche Strategien»

Von Otto Zuber
Ferrari-Stratege Ravin Jain sagt über Silverstone: «Die Fahrer können ihre Autos am Limit bewegen»

Ferrari-Stratege Ravin Jain sagt über Silverstone: «Die Fahrer können ihre Autos am Limit bewegen»

Ferrari-Rennstratege Ravin Jain spricht über die Charakteristika des Silverstone-Rundkurses und die Herausforderungen, die auf dem britischen Traditionskurs aus strategischer Sicht gemeistert werden müssen.

Das anstehende Rennwochenende in Silverstone ist nicht nur für die britischen Piloten und Mannschaften ein Heimspiel, auch viele Ingenieure aus den Rennställen, die nicht in Südengland beheimatet sind, bestreiten in diesen Tagen ihr Heimrennen, wie etwa Ravin Jain, der als Rennstratege für Ferrari tätig ist.

Über den historischen Rundkurs sagt der 27-Jährige: «Silverstone ist eine sehr technische und schnelle Strecke, die sich durch schnelle Richtungswechsel auszeichnet, wie etwa bei der berühmten Kurvenfolge Maggotts-Becketts-Chapel, die zu den schnellsten im Formel-1-Kalender gehört. Dieser schnelle Charakter und das Fehlen vieler langsamer Kurven bedeutet, dass es sich um eine der am wenigsten anspruchsvollen Strecken für die Bremsen handelt.»

«Da die Strecke mitten in der englischen Landschaft liegt, ist sie recht flach und weist nur geringe Höhenunterschiede auf, ist aber sehr offen und exponiert, so dass sich der Wind oft auf die Fahrzeugbalance auswirkt. Der neu asphaltierte Asphalt ist jetzt drei Jahre alt und hat eine gute Haftung, was bedeutet, dass die Fahrer ihre Autos am Limit bewegen können», beschreibt Jain weiter.

Auf die Frage, welche besonderen Herausforderungen die Strategen beim Grossbritannien-GP meistern müssen, erklärt der Ingenieur aus London: «Pirelli hat die härtesten Reifenmischungen dabei, dennoch erwarten wir, dass der Reifenabbau eine wichtige Rolle bei der Anzahl der Stopps im Rennen spielen wird.»

«Mit einer einzigartigen Boxengassen-Einfahrt, welche die letzten beiden Kurven ausspart, ist die verlorene Zeit für einen Reifenwechsel recht kurz, und in Verbindung mit zwei DRS-Zonen sind Überholmanöver möglich, so dass wir am Sonntag einige unterschiedliche Strategien erwarten», fährt Jain fort. Und er ergänzt: «Der britische Sommer ist auch für seine Wetterkapriolen bekannt. Regen, Sonnenschein und alles, was dazwischen liegt, sind an ein und demselben Wochenende keine Seltenheit! Die Teams und Strategen müssen auf jede Art von Wetter reagieren können.»

Fahrer-WM (nach 9 von 22 Rennen)

01. Verstappen 175 Punkte
02. Pérez 129
03. Leclerc 126
04. Russell 111
05. Sainz 102
06. Hamilton 77
07. Norris 50
08. Bottas 46
09. Ocon 39
10. Alonso 18
11. Gasly 16
12. Magnussen 15
13. Ricciardo 15
14. Vettel 13
15. Tsunoda 11
16. Zhou 5
17. Albon 3
18. Stroll 3
19. Schumacher 0
20. Nico Hülkenberg (D) 0
21. Latifi 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 304 Punkte
02. Ferrari 228
03. Mercedes 188
04. McLaren 65
05. Alpine 57
06. Alfa Romeo 51
07. AlphaTauri 27
08. Aston Martin 16
09. Haas 15
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 16.08., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 16.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 16.08., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 16.08., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Di.. 16.08., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2022
  • Di.. 16.08., 17:45, Motorvision TV
    King of the Roads 2022
  • Di.. 16.08., 18:40, Motorvision TV
    Bike World 2022
» zum TV-Programm
4AT