Fernando Alonso 5.: «Ich sollte heute Dritter sein!»

Von Mathias Brunner
Fernando Alonso gratuliert Carlos Sainz zum ersten GP-Sieg

Fernando Alonso gratuliert Carlos Sainz zum ersten GP-Sieg

Der zweifache Formel-1-Champion Fernando Alonso fuhr in Silverstone, im Schatten von Sieger Carlos Sainz, zum besten Saisonergebnis: Rang 5 für Alpine. Alonso grinst: «Wo ist die Strafe für Leclerc?»

Carlos Sainz hat in Silverstone im 150. Anlauf seinen ersten Formel-1-Sieg erreicht. Einer der ersten Gratulanten am Ferrari: sein spanischer Landsmann Fernando Alonso.

Im Schatten von Sainz’ toller Leistung hat Alonso sein bestes Ergebnis für Alpine in dieser Saison eingefahren: Rang 5. Der 32-fache GP-Sieger hatte einen Platz erste Reihe Mitte, um sich die Action in den letzten Runden zwischen Sainz, Pérez, Hamilton und Leclerc anzuschauen.

Alonso griff auf weichen Reifen den vor ihm liegenden Leclerc (auf mittelharten Pirelli unterwegs) mehrfach an. Fernando schmunzelt: «Ich rechnete jede Sekunde damit, dass sich zwei Autos berühren und ich vorrücke. Das Siegerpodest war in Griffweite. Es wurde hart, aber fair gefahren – Respekt! Ich habe mich prachtvoll amüsiert.»

Zur robusten Verteidigung von Leclerc meint Alonso: «Also ich gehe schon davon aus, dass ich noch auf Rang 4 vorrücke. Denn er hat drei Mal die Richtung gewechselt, als er gegen Hamilton die Ellenbogen ausfuhr. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich in Kanada nur einmal die Richtung gewechselt und dafür eine Fünfsekundenstrafe erhalten. Also schätze ich, drei Mal Richtungwechseln ist nicht ganz okay.»

Als Alonso eröffnet wurde, dass sich die Regelhüter der FIA auch die Pistenetikette von Pérez ansehen würden, lachte Alonso: «Ah, dann sollte ich eigentlich Dritter sein! Nach dem Rennen haben wir bekanntlich immer reichlich Action. Aber dieses Mal muss nicht nicht antanzen, also kann ich mir den Spass bei den Rennkommissaren entspannt von aussen angucken.»

Um 20.16 Uhr Lokalzeit in Silverstone kam das offizielle Ergebnis: Leclerc Vierter, Alonso Fünfter.

Rennen, Silverstone

01. Carlos Sainz (E), Ferrari, 1:21:20,440h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +3,779 sec
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +6,225
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +8,546
05. Fernando Alonso (E), Alpine, +9,571
06. Lando Norris (GB), McLaren, +11,943
07. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +18,777
08. Mick Schumacher (D), Haas, +18,995
09. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +22,356
10. Kevin Magnussen (DK), Haas, +24,590
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +26,147
12. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +32,511
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +32,817
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +40,910
Out
Esteban Ocon (F), Alpine, Benzinpumpe
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Kollisionsschäden
Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, Getriebeschaden
George Russell (GB), Mercedes, Unfall
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Unfall
Alexander Albon (T), Williams, Unfall

Fahrer-WM (nach 10 von 22 Rennen)

01. Verstappen 181 Punkte
02. Pérez 147
03. Leclerc 138
04. Russell 111
05. Sainz 127
06. Hamilton 93
07. Norris 58
08. Bottas 46
09. Ocon 39
10. Alonso 28
11. Gasly 16
12. Magnussen 16
13. Vettel 15
14. Ricciardo 15
15. Tsunoda 11
16. Zhou 5
17. Schumacher 4
18. Albon 3
19. Stroll 3
20. Latifi 0
21. Nico Hülkenberg (D) 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 328 Punkte
02. Ferrari 265
03. Mercedes 204
04. McLaren 73
05. Alpine 67
06. Alfa Romeo 51
07. AlphaTauri 27
08. Haas 20
09. Aston Martin 18
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Di.. 16.08., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 16.08., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 16.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 16.08., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT