Mercedes: Entscheidung für Hamilton und gegen Russell

Von Mathias Brunner
George Russell in Österreich mit herkömmlichem Heckflügel

George Russell in Österreich mit herkömmlichem Heckflügel

Nach den Qualifikations-Unfällen von Lewis Hamilton und George Russell am Red Bull Ring gab es bei Mercedes nur noch einen neuen Heckflügel. Den erhielt Hamilton. Aber wie kam diese Entscheidung zustande?

Viel Arbeit bei Mercedes-Benz am Wochenende des Grossen Preises von Österreich: Lewis Hamilton und George Russell flogen beide im Abschlusstraining von der Bahn. In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal möchte Beate Stern aus Leverkusen wissen: «Angeblich gab es bei Mercedes nach den Unfällen von Hamilton und Russell nur noch einen Heckflügel der jüngsten Spezifikation. Aber was dann passierte, das ist für mich nicht nachvollziehbar.»

«Wieso erhielt Hamilton den neuen Flügel, obschon Russell in der Qualifikation weiter vorne stand und obschon der jüngere Engländer in der Weltmeisterschaft besser platziert ist?»

Zu dieser Frage hat Mike Elliott, der Technikchef des Formel-1-Rennstalls von Mercedes-Benz, wiefolgt Stellung bezogen: «Es ist wahr, wir hatten nur noch einen Flügel der jüngsten Ausführung zur Verfügung, denn bei den Unfällen zuvor waren zwei kaputtgegangen.»

«Die Entscheidung, den letzten der neuen Flügel dann Hamilton zu geben, gründet in der Überlegung, dass Lewis mehr Ränge gutmachen musste, weil er als Neunter in den Sprint ging, Russell aber als Vierter. Daher erhielt George einen Flügel, der zugegeben nicht ideal war, weil er mehr Abtrieb erzeugte, als für die Strecke in Österreich notwendig ist.»

Am Ende wurde Lewis Hamilton beim Grossen Preis von Österreich hinter Charles Leclerc Dritter, George Russell kam auf Rang 4 ins Ziel.

Österreich-GP, Red Bull Ring

01. Charles Leclerc (MC), Ferrari, 1:24:24,312 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +1,532 sec
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +41,217
04. George Russell (GB), Mercedes, +58,972
05. Esteban Ocon (F), Alpine, +68,436
06. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
07. Lando Norris (GB), McLaren, +1 Runde
08. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
09. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1 Runde
10. Fernando Alonso (E), Alpine, +1 Runde
11. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
12. Alexander Albon (T), Williams, +1 Runde
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
14. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +1 Runde
15. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
16. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +1 Runde
17. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +Runde
Out
Carlos Sainz (E), Ferrari, Motorschaden
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Unterboden beschädigt
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, Kollisionsschäden

Fahrer-WM (nach 11 von 22 Rennen)

01. Verstappen 208 Punkte
02. Leclerc 170
03. Pérez 151
04. Sainz 133
05. Russell 128
06. Hamilton 109
07. Norris 64
08. Ocon 52
09. Bottas 46
10. Alonso 29
11. Magnussen 22
12. Ricciardo 17
13. Gasly 16
14. Vettel 15
15. Schumacher 12
16. Tsunoda 11
17. Zhou 5
18. Albon 3
19. Stroll 3
20. Latifi 0
21. Nico Hülkenberg (D) 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 359 Punkte
02. Ferrari 303
03. Mercedes 237
04. McLaren 81
05. Alpine 81
06. Alfa Romeo 51
08. Haas 34
08. AlphaTauri 27
09. Aston Martin 18
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 04.10., 23:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Di.. 04.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 05.10., 00:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 05.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 05.10., 01:45, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 05.10., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 05.10., 04:40, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 05.10., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 05.10., 05:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mi.. 05.10., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT