Fernando Alonso (Alpine): «Top-6 bei jedem Rennen»

Von Vanessa Georgoulas
Fernando Alonso über WM-Spitzenreiter: «Sind derzeit in einer anderen Liga unterwegs»

Fernando Alonso über WM-Spitzenreiter: «Sind derzeit in einer anderen Liga unterwegs»

Formel-1-Star Fernando Alonso ist sich nach dem Frankreich-GP sicher: Wenn sein Alpine-Team ein reibungsloses Rennwochenende erlebt, kann er jederzeit Fünfter oder Sechster werden.

Zum siebten Mal in Folge durfte sich Fernando Alonso nach dem Rennen auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet über frische WM-Zähler freuen: Der zweifache Weltmeister aus dem Alpine-Werksteam kreuzte die Ziellinie als Sechster und sammelte damit acht wichtige WM-Zähler. Vor dem 13. Kräftemessen des Jahres belegt der Asturier den zehnten WM-Rang.

Über das Rennen in Frankreich, bei dem er einen starken Start hingelegt und sowohl Lando Norris als auch George Russell überholt hat, sagte der stolze Asturier nach getaner Arbeit: «Ich bin zufrieden, denn das war das bestmögliche Ergebnis für uns. Der Start war super, ich kam vom siebten auf den fünften Platz. Danach hatte ich ein gutes Renntempo und konnte auch die Reifen gut schonen.»

«Am Ende wurde es ein guter sechster Rang», ergänzte der 32-fache GP-Sieger. «Das ist das Ergebnis eines normalen Rennwochenendes. Wenn jedes Wochenende so reibungslos vonstatten gegangen wäre, dann hätten wir jeden Sonntag Fünfter oder Sechster werden können», ist er sich sicher.

Trotz der kostspieligen Probleme, die der Spanier und sein Teamkollege Esteban Ocon in diesem Jahr schon bekundet haben, belegt das Alpine-TEam derzeit den vierten Zwischenrang in der Konstrukteurswertung. «Es ist natürlich toll, dass wir dieses WM-Duell gegen McLaren austragen können. Sie sehen auf einer Runde schnell aus, denn sie waren im Qualifyingtrimm eine halbe Sekunde schneller als wir. Aber im Rennen konnten wir vor ihnen bleiben, was mich natürlich freut. Natürlich hätte ich auch gerne die Mercedes-Fahrer und Red Bull Racing vor uns unter Druck gesetzt. Aber die sind derzeit in einer anderen Liga unterwegs.»

Frankreich-GP, Le Castellet

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:28:37,567 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +10,587 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +16,495
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +17,310
05. Carlos Sainz (E), Ferrari, +28,872
06. Fernando Alonso (E), Alpine, +42,879
07. Lando Norris (GB), McLaren, +52,026
08. Esteban Ocon (F), Alpine, +56,959
09. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +60,372
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +62,549
11. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +64,494
12. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +65,448
13. Alexander Albon (T), Williams, +68,565
14. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +76,666
15. Mick Schumacher (D), Haas, +80,394
Out
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Motordefekt
Nicholas Latifi (CDN), Williams, Kollisionsschäden
Kevin Magnussen (DK), Haas, Kollisionsschäden
Charles Leclerc (MC), Ferrari, Dreher
Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, Kollisionsschäden

Fahrer-WM (nach 12 von 22 Rennen)

01. Verstappen 233 Punkte
02. Leclerc 170
03. Pérez 163
04. Sainz 144
05. Russell 143
06. Hamilton 127
07. Norris 70
08. Ocon 56
09. Bottas 46
10. Alonso 37
11. Magnussen 22
12. Ricciardo 19
13. Gasly 16
14. Vettel 15
15. Schumacher 12
16. Tsunoda 11
17. Zhou 5
18. Stroll 4
19. Albon 3
20. Latifi 0
21. Nico Hülkenberg (D) 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 396 Punkte
02. Ferrari 314
03. Mercedes 270
04. Alpine 93
05. McLaren 89
06. Alfa Romeo 51
07. Haas 34
08. AlphaTauri 27
09. Aston Martin 19
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 05.10., 13:20, Sky Discovery Channel
    So baut man Traumautos
  • Mi.. 05.10., 13:50, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 05.10., 14:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 05.10., 15:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mi.. 05.10., 15:40, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Mi.. 05.10., 16:30, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 05.10., 17:00, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
  • Mi.. 05.10., 17:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2022
  • Mi.. 05.10., 17:25, Motorvision TV
    Extreme E Highlights 2022
  • Mi.. 05.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7AT