Valtteri Bottas-Coup: Freundin Tiffany fährt Formel 1

Von Mathias Brunner
Was macht ein Grand-Prix-Sieger so in den Sommerferien? Alfa Romeo-Pilot Valtteri Bottas nutzte die Gelegenheit, um seine Freundin Tiffany Cromwell in Finnland Formel 1 fahren zu lassen!

Valtteri Bottas war schon immer sportversessen, seit er mit der australischen Radrennfahrerin Tiffany Cromwell zusammen ist, hat der zehnfache GP-Sieger viele zusätzliche Kilometer auf dem Zweirad verbracht. Es geht aber auch umgekehrt.

Bottas, WM-Zweiter 2019 und 2020 mit Mercedes-Benz, hat seine Freundin in der Formel-1-Sommerpause mit einem Rennfahrerlehrgang überrascht, als Krönung sass die 34-jährige aus der früheren GP-Stadt Adelaide in einem Williams-Rennwagen mit mehr als 800 PS. Bottas twitterte dazu: «Ich habe Pause, Tiff kann fahren.»

Auf Instagram zeigte der zehnfache GP-Sieger, wie der Tag abgelaufen ist. Cromwell wurde von einem malerisch gelegenen Haus in Finnland mit dem Heli zum Alastaro Circuit geflogen, die 2,7 Kilometer lange Rennstrecke knapp 200 Kilometer nordwestlich von Helsinki bei Virttaa.

Zunächst machte sich Cromwell auf Pistenbesichtigung, später ging es mit einem 200 PS starken Formel-Renault-Renner auf die Bahn, bevor dann das Sahnehäubchen kam – zwei Mal fünf Runden in einem 2007er Williams FW29, wie der damals von Nico Rosberg und Alex Wurz gefahren wurde. Rosberg wurde damals WM-Neunter, der Österreicher Wurz Elfter, Williams belegte im Konstrukteurs-Pokal den vierten Schlussrang.

Tiffany Cromwell zeigte in einem Instagram-Film von Valtteri Bottas stolz ihr Zertifikat, dass sie nun Formel-1-Fahrerin ist.

Ungarn-GP, Hungaroring

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:39:36,533 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +7,834 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +12,337
04. Carlos Sainz (E), Ferrari, +14,579
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +15,688
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +16,047
07. Lando Norris (GB), McLaren, +1:18,300 min
08. Fernando Alonso (E), Alpine, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +1 Runde
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
12. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
13. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +1 Runde
14. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
15. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1 Runde
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Alexander Albon (T), Williams, +1 Runde
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
19. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +2 Runden
Out
Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand (nach 13 von 22 Rennen)

Fahrer
01. Verstappen 258 Punkte
02. Leclerc 178
03. Pérez 173
04. Russell 158
05. Sainz 156
06. Hamilton 146
07. Norris 76
08. Ocon 58
09. Bottas 46
10. Alonso 41
11. Magnussen 22
12. Ricciardo 19
13. Gasly 16
14. Vettel 16
15. Schumacher 12
16. Tsunoda 11
17. Zhou 5
18. Stroll 4
19. Albon 3
20. Latifi 0
21. Nico Hülkenberg (D) 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 431 Punkte
02. Ferrari 334
03. Mercedes 304
04. Alpine 99
05. McLaren 95
06. Alfa Romeo 51
07. Haas 34
08. AlphaTauri 27
09. Aston Martin 20
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Sa.. 20.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:09, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:44, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Sa.. 20.08., 06:59, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT