Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

3 US-Rennen pro Jahr: Das sagt Günther Steiner

Von Otto Zuber
Haas-Teamchef Günther Steiner

Haas-Teamchef Günther Steiner

Für Haas-Teamchef Günther Steiner steht fest: Die Formel 1 verstärkt die Präsenz in Nordamerika zum richtigen Zeitpunkt. Aber der Südtiroler weiss auch: Der WM-Kalender kann nicht endlos erweitert werden.

Das Haas-Team ist der einzige Rennstall aus Amerika im Formel-1-Feld, entsprechend erfreut ist Günther Steiner über das Vorhaben der Formel-1-Verantwortlichen, die US-Präsenz der Vierrad-Königsklasse weiter auszubauen.

Dass der WM-Kalender immer mehr Rennen umfasst, sieht er aber auch als grosse Herausforderung. Gleichzeitig betonte der Südtiroler: «Die Nachfrage ist vorhanden. Die Fans wollen sehen, was wir tun, und das ist das grösste Kompliment, das sie uns machen können.»

«Und wir müssen hart arbeiten, um ihre Bedürfnisse zu befriedigen», fügte der 57-jährige Teamchef an. «Ich denke, es ist der richtige Zeitpunkt für drei Rennen in Amerika, Der Sport erfreut sich besonders bei den US-Fans grosser Beliebtheit. Mehr Rennen sind sicherlich gut», sagte der Teamchef des US-Rennstalls mit Blick auf die WM-Läufe in Austin, Miami und Las Vegas.

«Jedes Rennen hat seine Eigenheiten, es ist keine Neuauflage der anderen US-Läufe», sagt Steiner über den neuen GP in Las Vegas. «Die USA sind auch ein sehr grosses Land, deshalb glaube ich nicht, dass sich die Rennen in die Quere kommen. Die beiden WM-Läufe, die wir in Austin und Miami haben, sind sehr gut und ich denke, dass auch Las Vegas eine gute Show liefern wird.»

Formel-1-WM-Kalender 2023

05.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
19.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
02.04. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
30.04. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku *
07.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami
21.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
28.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
04.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
18.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
02.07. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg *
09.07. Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
23.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
30.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa *
27.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
03.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
17.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
24.09. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
08.10. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha *
22.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin *
29.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
05.11. São Paulo-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos *
18.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
26.11. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* Sprint-Format

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 23.07., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Di. 23.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:25, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 23.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 23.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport: European Le Mans Series
  • Di. 23.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 23.07., 04:45, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 04:45, ORF Sport+
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Di. 23.07., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
11