MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Guter Zweck: Signierter Heckflügel von Lewis Hamilton

Von Gino Bosisio
Lewis Hamilton hat die Heckflügel-Endplatte, die versteigert wird, signiert

Lewis Hamilton hat die Heckflügel-Endplatte, die versteigert wird, signiert

Auf einer österreichischen Charity-Plattform wird ein originaler Heckflügel des Formel-1-Mercedes von Lewis Hamilton angeboten. Das Sammlerstück wird angeboten, um aus dem Erlös österreichische Sport-Talente zu fördern.

Die Österreichische Sporthilfe bietet den Racing-Enthusiasten im Rahmen einer Sonderaktion den Zugang zu einem aussergewöhnlichen und seltenen Exponat. Formel-1-Fans mit einer gut bestückten Geldbörse können nämlich ein Teil des Original-Heckflügels ersteigern, den Lewis Hamilton 2020 an seinem GP-Auto hatte.

Der Flügel ist persönlich von Hamilton signiert und stammt aus jener Saison, in der er sich seinen siebten und bisher letzten Titel holte. Das Unikat wird vom Mercedes-Team um Toto Wolff gestiftet inklusive offiziellen Zertifikats versteigert, das die Echtheit bestätigt

Interessierte können noch bis zum 10. Februar auf der Webseite der Sporthilfe mitbieten. Das höchste Gebot lag am Sonntagnachmittag bei 10’100 Euro. Der Wert wird auf 50’000 Euro geschätzt. Der gesamte Erlös der Charity-Auktion kommt der Unterstützung österreichischer Athleten und Athletinnen zugute.

Insgesamt wird seitens der österreichischen Sporthilfe aktuell 263 Athletinnen und Athleten mit einer Individualförderung unter die Arme gegriffen.

Die neue Formel 1-Saison startet am 5. März mit dem Grand Prix von Bahrain, dort findet ab dem 23. Februar auch der dreitägige Vorsaison-Test statt. Die Rennen werden in Österreich wieder im frei zugänglichen Fernsehen zu sehen sein. ServusTV und der ORF teilen sich wie in den vergangenen Jahren die Rennen, senden beim Spielberg-GP im Sommer gemeinsam.

Formel 1 2023

Präsentationen
03. Februar: Red Bull Racing in New York
06. Februar: Williams im Internet (nur Lackierung)
07. Februar: Alfa Romeo Racing in Zürich
11. Februar: AlphaTauri in New York (nur Lackierung)
13. Februar: McLaren in Woking
13. Februar: Aston Martin in Silverstone
14. Februar: Ferrari in Maranello
15. Februar: Mercedes in Silverstone
16. Februar: Alpine in London

Wintertests
23. bis 25. Februar: Bahrain International Circuit

Formel-1-WM-Kalender
05.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
19.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
02.04. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
30.04. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku*
07.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami
21.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
28.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
04.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
18.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
02.07. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg*
09.07. Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
23.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
30.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa*
27.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
03.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
17.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
24.09. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
08.10. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha*
22.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin*
29.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
05.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos*
18.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
26.11. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* Sprint-Format

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5