Alter Bekannter: Das ist der Ersatz für Hülkenberg

Von Andreas Reiners
Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg

Haas hat eine Personalie für die Saison 2023 bekanntgegeben: Der Rennstall setzt im Cockpit auch in diesem Jahr auf einen alten Bekannten.

Pietro Fittipaldi ist der ewige Haas-Ersatzfahrer: Der Sohn des zweimaligen F1-Weltmeisters Emerson wird auch 2023 als Ersatzfahrer bei dem US-Rennstall fungieren und ins Cockpit springen, wenn die Stammpiloten Nico Hülkenberg oder Kevin Magnussen ausfallen sollten.

Seit 2018 arbeitet der mittlerweile 26-Jährige mit Haas zusammen. 2020 feierte er sein Formel-1-Debüt, als er den bei dem Horror-Feuercrash in Bahrain verletzten Romain Grosjean in zwei Rennen ersetzte.

«Ich bin sehr glücklich, mit dem Haas-Team weiterzumachen, einem Team, das ich als Familie betrachte», sagte Fittipaldi. «Es wird meine fünfte Saison in der Formel 1 als offizieller Reserve- und Testfahrer für Haas sein, und ich bin sehr aufgeregt, nach einer sehr konkurrenzfähigen Saison in das Jahr 2023 zu gehen.»

«Letztes Jahr fuhr ich zwei freie Trainings, testete zu Beginn des Jahres und beim Test am Ende der Saison, so dass wir bereits einige Dinge für die neue Saison ausprobieren konnten», so Fittipaldi. «Ich bin gespannt auf das neue Auto und die neuen Entwicklungen, und ich hoffe, dass wir mit dem VF-23 einen noch größeren Schritt nach vorne machen können.»

Haas erklärte zudem, dass Fittipaldi «während der gesamten Saison eine operative Rolle an der Rennstrecke spielen und das Team mit kommerziellen und digitalen Aufgaben abseits der Rennstrecke unterstützen wird». Daneben geht er in der LMP2- Klasse in der IMSA und in der Langstrecken-Weltmeisterschaft an den Start.

Formel 1 2023

Präsentationen
03. Februar: Red Bull Racing in New York
06. Februar: Williams im Internet
07. Februar: Alfa Romeo in Zürich
11. Februar: AlphaTauri in New York 
13. Februar: McLaren in Woking
13. Februar: Aston Martin in Silverstone
14. Februar: Ferrari in Maranello
15. Februar: Mercedes in Silverstone
16. Februar: Alpine in London

Wintertests
23. bis 25. Februar: Bahrain International Circuit

Formel-1-WM-Kalender 
05.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
19.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
02.04. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
30.04. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku *
07.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami
21.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
28.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
04.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
18.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
02.07. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg *
09.07. Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
23.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
30.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa *
27.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
03.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
17.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
24.09. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
08.10. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha *
22.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin *
29.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
05.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos *
18.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
26.11. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* Sprint-Format

 


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.02., 00:15, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 03.02., 00:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 00:45, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Fr.. 03.02., 02:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.02., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 03.02., 07:40, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 03.02., 09:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 03.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8