Formel 1: Verstappen-Schlappe in Monaco

Ferrari-Star Carlos Sainz: So kämpft er gegen Leclerc

Von Agnes Carlier
Carlos Sainz verbindet ein «gesunder Konkurrenzkampf» mit Charles Leclerc, wie der Spanier sagt

Carlos Sainz verbindet ein «gesunder Konkurrenzkampf» mit Charles Leclerc, wie der Spanier sagt

Carlos Sainz hat im vergangenen Jahr den einzigen GP-Sieg für Ferrari errungen, in der WM-Wertung landete er als Siebter aber hinter seinem Teamkollegen Charles Leclerc. Wie er diesen herausfordert, verriet er unlängst.

Seit drei Jahren sind Carlos Sainz und Charles Leclerc nun Teamkollegen, und seit zwei Jahren hat der Monegasse im teaminternen Duell die Nase vorn: 2021 schnitt Sainz mit dem fünften WM-Rang noch besser ab als sein Stallgefährte, im darauffolgenden Jahr war Leclerc der WM-Zweite, während der Spanier erneut mit dem fünften Platz Vorlieb nehmen musste.

In der vergangenen Saison belegte Leclerc den fünften Platz und Sainz wurde WM-Siebter. Immerhin durfte er sich mit der Tatsache trösten, dass er den einzigen GP-Sieg für Ferrari im vergangenen Jahr errungen hat: In Singapur kreuzte er die Ziellinie vor allen anderen GP-Stars und verhinderte damit, dass Red Bull Racing gleich alle GP-Siege eroberte.

Einer der Gründe, die Sainz zu Hochleistungen anspornt, ist sein starker Nebenmann, zu dem er ein gutes Verhältnis pflegt, wie er im Gespräch mit «DAZN Spanien» betonte. «In jedem Rennen trennt uns nur eine halbe Zehntel. Charles und ich sind immer nah beieinander. Er ist auf einer schnellen Runde gut, genauso wie wenn es darum geht, beim Start Positionen zu gewinnen», lobte er.

«Und wir kommen auch gut miteinander aus, ich denke, das ist auch für das Team das Beste. Sie haben zwei Fahrer, die sich gegenseitig antreiben. Uns verbindet ein gesunder Konkurrenzkampf, doch an erster Stelle steht immer das Team. Ich versuche, anzugreifen, wenn es nötig ist, und mich zu kontrollieren, wenn das gefragt ist», verriet der Sohn der gleichnamigen Rallye-Legende seine Vorgehensweise im Duell gegen seinen Teamkollegen.

Formel-1-WM 2024

02.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
09.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
24.03. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
07.04. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
21.04. China-GP, Shanghai International Circuit, Shanghai
05.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami
19.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
26.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
09.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
23.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
30.06. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg
07.07. Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
21.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
28.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa
25.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
01.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
15.09. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku
22.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
20.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin
27.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
03.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos
23.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
01.12. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha
08.12. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 26.05., 23:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Mo.. 27.05., 00:35, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo.. 27.05., 01:35, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 27.05., 02:05, DMAX
    Max Carshop - Schrauben frei Schnauze
  • Mo.. 27.05., 03:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 27.05., 04:35, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mo.. 27.05., 05:10, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Monaco
  • Mo.. 27.05., 05:30, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 27.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.05., 10:55, Motorvision TV
    On Tour
» zum TV-Programm
12