Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Suzuka-Analyse von Mercedes: Probleme im ersten Stint

Von Vanessa Georgoulas
Die Mercedes-Piloten hatten auch in Suzuka kein leichtes Spiel

Die Mercedes-Piloten hatten auch in Suzuka kein leichtes Spiel

Das Mercedes-Duo George Russell und Lewis Hamilton musste sich in Japan mit den Plätzen 7 und 9 begnügen. Besonders im ersten Stint taten sich die Sternfahrer schwer. Ingenieur Andrew Shovlin erklärt, was los war.

Die Mercedes-Form liess auch in Suzuka zu wünschen übrig, George Russell schaffte es als Siebter ins Ziel, sein Teamkollege Lewis Hamilton musste den neunten Rang hinnehmen. Bereits im ersten Stint lief es nicht nach Wunsch. Der leitende Mercedes-Ingenieur Andrew Shovlin erklärt: «Zunächst war der Speed okay, doch nach etwa der Hälfte der Distanz wurde unser Tempo schlechter. Wir steckten da auch etwas im Verkehr fest.»

Und das wirkte sich auf die Reifen aus, wie der Brite betonte: «Die Reifen werden in Suzuka ziemlich heiss und sie überhitzen ein wenig. Wenn man da noch im Verkehr feststeckt, dann fällt das Grip-Niveau und das Auto rutscht leicht. Wir haben uns vor allem in den langsameren Kurven schwer getan, der Haarnadel und der Schikane, die auch nicht schnell ist.»

«Da haben wir einen grossen Teil der Zeit liegen lassen, die uns fehlte, und es war ziemlich knifflig, vor allem, wenn wir ein Auto vor uns hatten», schildert Shovlin in seiner GP-Analyse zum Rennen in Japan. «Es war schwierig, die Autos um die Kurve zu bringen, und das kostete uns in diesen beiden Passagen etwas Zeit.»

«Und je älter die Reifen werden, desto stärker rutscht du rum», weiss der Ingenieur, der gleichzeitig gesteht: «Ich will nicht sagen, dass wir komplett verstehen, was das genaue Problem war, denn seit dem Rennen ist noch nicht viel Zeit verstrichen. Das ist eine der Fragen, mit der wir uns in den nächsten Tagen befassen werden, warum wir so viel langsamer wurden als etwa Charles Leclerc, der einen sehr guten ersten Stint hatte, der bei ihm auch sehr viel länger ausfiel.»

Japan-GP, Suzuka Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:54:23,566 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +12,535 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +20,866
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +26,522
05. Lando Norris (GB), McLaren, +29,700
06. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +44,272
07. George Russell (GB), Mercedes, +45,951
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +47,525
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +48,626
10. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1 Runde
12. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
13. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
14. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +1 Runde
15. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
16. Pierre Gasly (F), Alpine, +1 Runde
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1 Runde
Out
Guanyu Zhou (RCH), Sauber, Elektrik
Alex Albon (T), Williams, Crash
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Crash

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 21.05., 07:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 21.05., 07:35, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Di.. 21.05., 09:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 21.05., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.05., 10:50, Motorvision TV
    On Tour
  • Di.. 21.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 21.05., 11:45, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 21.05., 14:05, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Di.. 21.05., 15:05, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 21.05., 15:30, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
» zum TV-Programm
5