Formel 1: Urteil zur Ferrari-Kollision

Kevin Magnussen: Zuversicht nach Platz 13 in Suzuka

Von Agnes Carlier
Kevin Magnussen ging in Suzuka leer aus, dennoch hatte er auch Positives zu berichten

Kevin Magnussen ging in Suzuka leer aus, dennoch hatte er auch Positives zu berichten

Keiner der beiden Haas-Piloten schaffte es in Suzuka in die Top-10. Nico Hülkenberg war als Elfter nah dran, sein Teamkollege Kevin Magnussen musste sich mit Rang 13 begnügen. Dennoch ist der Däne zuversichtlich.

Vier Rennen ist die aktuelle Saison alt, und Kevin Magnussen ist einer der 14 Formel-1-Piloten, die bereits punkten konnten. Der Haas-Routinier schaffte es in Melbourne als Zehnter ins Ziel und holte damit seinen ersten WM-Zähler in diesem Jahr. In Suzuka ging er als Dreizehnter aber leer aus. Zeitweise durfte er sich Hoffnungen auf weitere Punkte machen, doch am Ende reichte es nicht.

«Irgendwann im Rennen war ich innerhalb der Top-10 unterwegs. Ich wusste nicht, was die anderen Fahrer um mich herum für Strategien verfolgten und ich war mir nicht ganz sicher, ob es realistisch war, darauf zu hoffen. Aber ich habe es einfach versucht», seufzte der Däne.

«Einige Leute profitieren von der roten Flagge zu Beginn des Rennens», analysierte der 31-Jährige, und betonte, dass er nicht zu dieser Gruppe gehörte. «Ich musste für den zweiten Stint auf den harten Reifen recht früh an die Box, und deshalb wurde es etwas schwierig», erklärte er.

Dennoch blickt Magnussen zuversichtlich auf die nächsten Rennen. Er stellte klar: «Im Rennen sind wir bei der Musik oder nah dran, und das ist ermutigend. Es gibt uns die Hoffnung, dass wir in den kommenden Rennen um Punkte kämpfen können.»

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Würze in der MotoGP-Suppe: Für Schärfe ist gesorgt

Von Michael Scott
Schlag auf Schlag ging es in den letzten Wochen in Sachen MotoGP-Transfers für 2025. Ducati sieht sich mit der Verpflichtung von Marc Marquez top aufgestellt – für Zündstoff im Werksteam der Roten ist ebenfalls gesorgt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 24.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 24.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 24.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo. 24.06., 15:05, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 24.06., 16:20, Motorvision TV
    Rallye: NZ Rally Championship
  • Mo. 24.06., 16:50, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 24.06., 17:20, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 24.06., 17:45, ORF Sport+
    Motorsport: Le Tour Auto
  • Mo. 24.06., 17:45, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 24.06., 19:00, ORF Sport+
    Rallye: Murtal Rallye
» zum TV-Programm
5