MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Andrea Kimi Antonelli über F1-Test: «Unglaublich»

Von Vanessa Georgoulas
Andrea Kimi Antonelli war nach dem Privattest im W12 begeistert

Andrea Kimi Antonelli war nach dem Privattest im W12 begeistert

Mercedes-Talent Andrea Kimi Antonelli durfte auf dem Red Bull Ring in Spielberg den Formel-1-Renner der Sternmarke von 2021 fahren. Der Teenager spricht von einer unglaublichen Erfahrung.

Andrea Kimi Antonelli ist so gut, dass er bereits als Nachfolger von Lewis Hamilton gehandelt wird. Der erst 17-Jährige gehört zu den Kandidaten für das zweite Cockpit der Sternmarke neben George Russell im nächsten Jahr, wie auch Teamchef Toto Wolff bestätigt hat. «Er ist sicherlich ein guter Anwärter», erklärte der Wiener gegenüber «Xinhua».

Antonelli hat nun einen privaten Test im Formel-1-Mercedes W12 absolvieren, mit dem Lewis Hamilton in der Saison 2021 bis zur letzten Runde um den Titel kämpfte. Der Italiener rückte auf dem Red Bull Ring in Spielberg aus, musste sich aber zunächst in Geduld üben, weil die Wettergötter nicht mitspielten – weil Schnee lag, verspätete sich die erste Ausfahrt des Mercedes-Juniors.

Dennoch schaffte es der Teenager schliesslich auf die Bahn – und war hinterher voll des Lobes. «Das war eine unglaubliche Erfahrung, ich habe jede Sekunde geliebt. Der erste Tag lief nicht wie geplant, weil wir leider etwas Schneefall hatten, deshalb kam ich nicht wirklich zum Fahren.»

«Aber am zweiten Tag war die Piste trocken und ich konnte ziemlich viele Runden drehen. Ich hatte wirklich viel Spass und möchte mich beim ganzen Team für die harte Arbeit bedanken, die es geleistet hat. Ich bin gespannt, was nun kommt», fügte Antonelli, der aktuell in der Formel 2 antritt, an.

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:10, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
» zum TV-Programm
9