MotoGP: GASGAS wird wieder zu KTM

Rosberg-Analyse: Vettel & Hamilton, Audi & Ferrari

Von Mathias Brunner
Nico Rosberg

Nico Rosberg

​Nach fünf WM-Läufen 2024 spricht alles für eine erfolgreiche Titelverteidigung von Max Verstappen und Red Bull Racing. Spannender ist für Weltmeister Nico Rosberg, was 2025 passieren wird.

Nico Rosberg hat es sich nicht nehmen lassen, den ersten China-GP in fünf Jahren zu besuchen. Der 38-jährige Wiesbadener sagt: «Shanghai wird für mich immer einen besonderen Platz im Herzen behalten, denn du vergisst ein Leben lang nicht, wo du deinen ersten Grand Prix gewonnen hast.» Das war 2012 auf dem Shanghai International Circuit.

Verstappen hat für unsere Kollegen von Sky das Geschehen in China analysiert. Zur Siegesfahrt von Max Verstappen sagt Nico: «Schon jetzt gehört Max für mich zu den besten fünf Formel-1-Fahrern aller Zeiten. Fangio, Schumacher, Senna, Hamilton und Verstappen.»

Wenn dieser erste Teil der Formel-1-WM 2024 ein echter Gradmesser sein sollte, dann deutet Vieles auf die erfolgreiche Titelverteidigung von Max Verstappen und Red Bull Racing hin. Auch für den 206-fachen GP-Teilnehmer Rosberg ist es spannender, sich zu überlegen, was im kommenden Jahr und darüber hinaus alles passieren wird.

Comeback von Sebastian Vettel mit Mercedes

Nico Rosberg, Formel-1-Champion von 2016, sagt dazu: «George Russell fährt gerade wie ein Nummer-1-Pilot. Das ist schon mal super, denn dass er das so kann, war auch nicht immer klar. Das ist gut für Mercedes.»

«Sebastian neben ihm fahren zu sehen, das wäre riesig für uns alle. Sebastian war jedoch in seinem letzten Jahr bei Aston Martin 2022 nicht so dominant wie heute Alonso. Daher setze ich Fragezeichen, ob er immer noch so schnell ist wie in seinen Glanzzeiten. Ich sehe sein Comeback eher als unwahrscheinlich, auch wenn ich es mir persönlich wünschen würde.»

Zukunft von Carlos Sainz

Der 23-fache GP-Sieger Rosberg ordnet die Situation des Madrilenen so ein: «Wenn man sich den Fahrermarkt anguckt, dann passt Carlos überall am besten hin. Er wäre der Beste für Mercedes und der Beste für Red Bull Racing. Aber RBR hat ihm wohl nicht so viel Geld angeboten, und bei Mercedes will man ihm nicht mehr als ein Jahr geben, da man spätestens 2026 auf Kimi Antonelli hofft, der wirklich ein Ausnahmetalent ist. Antonelli schon 2025 in den Mercedes zu setzen, das wäre aus meiner Sicht zu früh. Der hat ja noch nicht mal in der Formel 2 Highlights gesetzt.»

«In Sachen Audi gilt: Für Sauber 2025 und ab 2026 würde Carlos super passen, aber passt Sauber/Audi auch für Sainz? Der Spanier will doch jetzt Rennen gewinnen, dort aber fängt er wieder fast von vorne an. Das ist eine ganz schwierige Entscheidung.»

Ferrari und Lewis Hamilton

Nico Rosberg glaubt: «Für mich hat Ferrari derzeit die besten Chancen, um irgendwann an Red Bull Racing heranzukommen. Lewis Hamilton befindet sich derzeit in einem Formtief, aber ich traue ihm zu, dass er sich da freischaufeln wird. Der erfolgreichste Formel-1-Fahrer wird 2025 bei Ferrari 40 Jahre alt sein, aber das sehe ich nicht als Hindernis. Fernando Alonso zeigt, welche Leistungen ein Ausnahmefahrer in diesem Alter zeigen kann. Und bei Ferrari läuft es gut. Da werden wir 2025 etwas Gutes erleben.»

China-GP, Shanghai International Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:40:52,554 h
02. Lando Norris (GB), McLaren, +13,773
03. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +19,160
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +23,623
05. Carlos Sainz (E), Ferrari, +33,983
06. George Russell (GB), Mercedes, +38,724
07. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +43,414
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +56,198
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +57,986
10. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1:00,476 min
11. Esteban Ocon (F), Alpine, +1:02,812
12. Alex Albon (T), Williams, +1:05,506
13. Pierre Gasly (F), Alpine, +1:09,223
14. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +1:11,689
15. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1:22,768
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:27,553
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1:35,110
Out
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Kollision
Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, Kollision
Valtteri Bottas (FIN), Sauber, Motor

WM-Stand (nach 5 von 24 Grands Prix und 1 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 110 Punkte
02. Pérez 85
03. Leclerc 76
04. Sainz 69
05. Norris 58
06. Piastri 38
07. Russell 33
08. Alonso 31
09. Hamilton 19
10. Stroll 9
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 4
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Ocon 0
17. Zhou 0
18. Ricciardo 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 195 Punkte
02. Ferrari 151
03. McLaren 96
04. Mercedes 52
05. Aston Martin 40
06. Racing Bulls 7
07. Haas 5
08. Williams 0
09. Alpine 0
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 14.06., 23:40, Motorvision TV
    Hi-Tec Drift Allstars Series Australia
  • Fr. 14.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 00:15, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa. 15.06., 00:45, Motorvision TV
    Rallye: World Rally-Raid Championship
  • Sa. 15.06., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 15.06., 03:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Sa. 15.06., 03:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 15.06., 03:30, DF1
    The Speedgang
  • Sa. 15.06., 04:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5