MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

Pierre Gasly über Crash: «Das war wirklich unnötig!»

Von Vanessa Georgoulas
Da hing der Haussegen bei Alpine noch nicht schief: Pierre Gasly lag vor seinem Teamkollegen Esteban Ocon

Da hing der Haussegen bei Alpine noch nicht schief: Pierre Gasly lag vor seinem Teamkollegen Esteban Ocon

Das Alpine-Duo Pierre Gasly und Esteban Ocon geriet in der ersten Runde des Monaco-GP zusammen, wodurch Letzterer ausfiel. Gasly, der das Rennen als Zehnter beendete, fand hinterher klare Worte.

Gleich drei Mal krachte es nach dem Start zum Monaco-GP: Erst kamen sich Carlos Sainz und McLaren-Talent Oscar Piastri in die Quere, dann zwang Kevin Magnussen Sergio Pérez in einen Dreher, wobei auch Nico Hülkenberg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Und schliesslich stritten sich auch die beiden Alpine-Piloten Pierre Gasly und Esteban Ocon um dasselbe Stück Asphalt.

Letzterer kassierte als Unfallverursacher eine 10-sec-Strafe, die wegen seines Ausfalls in eine Startplatz-Strafe für das nächste Rennen (5 Positionen) umgewandelt wurde. Gasly, der weiterfahren und das Rennen schliesslich als Zehnter beenden konnte, erklärte hinterher: «Als Profi-Rennfahrer weisst du, was du tun darfst und was nicht – vor allem, wenn es um deinen Teamkollegen geht.»

«Er ist ein guter Fahrer, ein sehr guter Fahrer, und er weiss, was er tut. Er muss einfach etwas ändern», fügte er an, und gestand: «Ich war schockiert, denn das war wirklich unnötig. Auch für das Team, das nie in diese Situation gebracht werden sollte, speziell, wenn es um den eigenen Teamkollegen geht. Das ist wirklich traurig.»

«Ich bin enttäuscht von der Situation, denn wir hatten vor dem Rennen klare Anweisungen, was wir tun würden, es war klar, dass derjenige, der im Qualifying vorne liegt, strategische Schützenhilfe vom Teamkollegen bekommen sollte. Aber leider passierte das nicht», fügte der Franzose an.

Monaco-GP, Circuit de Monaco

01. Charles Leclerc (MC), Ferrari, 2:23:15,554 h
02. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +7,152 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +7,585
04. Lando Norris (GB), McLaren, +8,650
05. George Russell (GB), Mercedes, +13,309
06. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +13,858
07. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +14,9 08
08. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
09. Alex Albon (T), Williams, +1
10. Pierre Gasly (F), Alpine, +1
11. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +1
12. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, +2 Runden
13. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +2
14. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +2
15. Logan Sargeant (USA), Williams, +2
16. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +2
Out
Esteban Ocon (F), Alpine, Unfall
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, Unfall
Nico Hülkenberg (D), Haas, Unfall
Kevin Magnussen (DK), Haas, Unfall

WM-Stand (nach 8 von 24 Grands Prix und 2 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 169 Punkte
02. Leclerc 138
03. Norris 113
04. Sainz 108
05. Pérez 107
06. Piastri 71
07. Russell 54
08. Hamilton 42
09. Alonso 33
10. Tsunoda 19
11. Stroll 11
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 6
14. Ricciardo 5
15. Albon 2
16. Ocon 1
17. Magnussen 1
18. Gasly 1
19. Zhou 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 276 Punkte
02. Ferrari 252
03. McLaren 184
04. Mercedes 96
05. Aston Martin 44
06. Racing Bulls 24
07. Haas 7
08. Williams 2
09. Alpine 2
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 13:50, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Do. 13.06., 14:45, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Do. 13.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 17:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 13.06., 17:50, ORF Sport+
    Motorradsport: Erzbergrodeo
  • Do. 13.06., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 13.06., 19:45, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 20:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
» zum TV-Programm
10