Vettel wie Clark und Prost!

Von Mathias Brunner
Formel 1
Vettel ist wie in Montreal der Schnellste

Vettel ist wie in Montreal der Schnellste

Valenica-GP: Der Heppenheimer steht zum dritten Mal 2012 auf dem Platz des Trainingsschnellsten.

Unglaublich – diese Formel 1!

Im zweiten Quali-Segment trennten den Schnellsten vom 13. ganze 291 Tausendstelsekunden …

Nach Bestzeit des Genfers Romain Grosjean in Q2 hatten Statistiker schon vorgerechnet: Letzte Pole eines Teams des Namens Lotus – 1987 in Imola, dank des unvergessenen Ayrton Senna. Nur hat das Lotus von heute mit dem Lotus von damals nur den Namen gemein. Daher – letzte Pole des Rennstalls aus Enstone (Toleman, Benetton, Renault, Lotus), das war in Suzuka 2006, mit Fernando Alonso.

Aber dann war alle Rechnerei Makulatur: Sebastian Vettel eroberte mit einer eindrucksvollen 1:38,086 min die dritte Pole des Jahres (nach Bahrain und Kanada) und seine insgesamt 33. Damit liegt der Heppenheimer nun auf Augenhöhe mit den Rennlegenden Jim Clark und Alain Prost. Vor Vettel liegen nur noch Michael Schumacher (68 Poles) und Ayrton Senna (65).

Klar ist der Deutsche nach der dritten Valencia-Pole in Folge überglücklich: «Ich hatte ja nur einen Versuch, und es war dann schon eine grosse Erleichterung, das auf die Reihe zu kriegen. Wir haben viele neue Teile am Auto, und es ist nicht selbstverständlich, dass alles auf Anhieb geklappt hat. Es ist auch nicht selbstverständlich, dass wir so ideal auf das wärmere Wetter reagieren konnten.»

«Das wird ein hartes Stück Arbeit morgen. Und ich habe zuviel gesehen in dieser Saison, um hier eine Prognose abzugeben, was morgen passieren wird. Da fiele es mir leichter zu sagen, wer heute Abend zwischen Spanien und Frankreich gewinnt! Eines weiss ich aber: es wird morgen Sonntag heiss, und die Dauerläufe einiger Gegner waren sehr eindrucksvoll.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 09:30, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Sa.. 31.07., 10:00, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Sa.. 31.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 31.07., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa.. 31.07., 11:45, MDR
    Echt
  • Sa.. 31.07., 11:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 12:10, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 31.07., 12:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Sa.. 31.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Hard Enduro World Championship
  • Sa.. 31.07., 13:35, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
7DE