Nico Rosberg warnt: «Webber & Hamilton, passt auf!»

Von Mathias Brunner
Formel 1
Nico Rosberg: Keine Augen für die Damen und Siegestrunk

Nico Rosberg: Keine Augen für die Damen und Siegestrunk

Zum siebten Mal WM-Punkte in Folge für den angriffslustigen Silberpfeil-Fahrer Nico Rosberg: «Jetzt will ich in der WM sehen, was gegen die Fahrer vor mir noch geht»

Nico Rosberg ist zufrieden: Während Sebastian Vettel den siebten Sieg in Folge erobert hat, ist der Mercedes-Fahrer zum siebten Mal in Folge in die Punkte gefahren und zum zweiten Mal in Folge aufs Siegerpodest geklettert – in Indien war Nico Zweiter, hier in Abu Dhabi ist er Dritter geworden.

Nico ist sichtlich happy: «Wie im Qualifying wollte ich “Best of the Rest“ werden, wie im Abschlusstraining habe ich das erreicht. In einer perfekten Welt hätte ich vielleicht sogar mit dem zweiten Platz liebäugeln können, aber nach einem Podestplatz soll man nicht mit seinem Schicksal hadern.»

Was fehlte denn zu Rang 2? Rosberg: «Ich hing nach meinem ersten Stopp zu lange hinter Vergne und Di Resta fest. Da verlor ich vielleicht die Zeit, die ich gebraucht hätte, um später Mark ein wenig in Atem zu halten.»

Nico wirkt dennoch glücklich: «Wir sind voll auf Kurs, um mit Mercedes Rang 2 in der Markenwertung zu halten. Wir konnten uns wieder ein wenig von Ferrari absetzen. Dieser zweite Rang ist für uns Gold wert, nicht nur deswegen, weil wir aus der Preisgeldkasse mehr erhalten, sondern weil der zweite WM-Rang eine grosse Motivationsspritze für alle bei Mercedes wäre.»

Nico Rosberg liegt nun mit 159 Zählern auf dem sechsten Zwischenrang, davor Mark Webber mit 166 Punkten, Hamilton mit 175 und Kimi Räikkönen als WM-Dritter mit 183.

Nico: «Ich fühle mich prächtig. Jetzt habe ich so richtig Lust darauf, in der WM noch zu sehen, was gegen vorne möglich ist.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
  • Do. 26.11., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 02:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 27.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 27.11., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE