Fernando Alonso (Ferrari): Strategie nur improvisiert

Von Mathias Brunner
Formel 1
Fernando Alonso ausgangs Casino

Fernando Alonso ausgangs Casino

Was ist die Ferrari-Bestzeit von Fernando Alonso im zweiten Monaco-Training wert? Und wieso scheint Technik-Ungemach bei Ferrari immer Kimi Räikkönen zu treffen?

Unterschiedlicher könnte die Bilanz für Ferrari nach einem Trainingstag nicht sein: Fernando Alonso Schnellster, Kimi Räikkönen Letzter ...

Der Spanier meint: «Die Grundlage für ein gutes Ergebnis in Monaco sind möglichst viele Runden. Du musst ein ganz besonderes Gefühl fürs Auto aufbauen und in deinen eigenen Rhythmus kommen. Obschon wir wegen der nassen Bahn eine ungewollte Pause einlegten, konnten wir fast alle Punkte abhaken, die wir uns fürs Training vorgenommen hatten. Der superweiche Reifen hat gezeigt – das ist die richtige Wahl fürs Abschlusstraining. Allerdings habe ich mit dieser Mischung keinen Dauerlauf fahren können. Ergebnis: Wir werden bei der Strategie improvisieren müssen.»

Kimi Räikkönen war noch grummeliger als sonst, kein Wunder – Getriebeschaden. Der Finne meint: «Am Morgen gab es eigentlich keine Probleme, vielleicht abgesehen davon, dass ich beim Bremsen an der Vorderachse zu wenig Haftung hatte. Wir haben fürs Nachmittagstraining versucht, die Balance zu verbessern, dann warteten wir gut eine Stunde, auf dass die Bahn trocknet – und prompt ging das Getriebe kaputt. Jetzt muss ich versuchen, am Samstagmorgen die verlorene Zeit wettzumachen.»

Ferrari-Techniker Pat Fry: «Der Schaden im Wagen von Kimi ist ärgerlich, aber das kann jeden Fahrer treffen, das ist einfach Pech. Aber zum Glück hat die Formel 1 morgen Freitag trainingsfrei, so kommen wir wenigstens mit der Arbeit an seinem Wagen nicht in Zeitnot.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 17.04., 21:50, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 17.04., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 17.04., 22:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 17.04., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 17.04., 23:05, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 17.04., 23:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa.. 17.04., 23:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • So.. 18.04., 00:00, Eurosport
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So.. 18.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 18.04., 00:30, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
» zum TV-Programm
7DE