Urteilsbegründung für Renault-Strafe

Von Vanessa Georgoulas
Fernando Alonso c LAT

Fernando Alonso c LAT

Das FIA-Berufungsgericht glaubt nicht, dass Renault Alonso auf dem Hungaroring absichtlich mit einem ungesicherten rechten Vorderreifen auf die Strecke schickte.

Die FIA-Berufungsrichter Edwin Glasgow, Dieter Rosskopf, Harry Duijm und Thierry Julliard sind überzeugt, dass Renault nicht in böser Absicht gehandelt hat, als sie beim Ungarn-GP Fernando Alonso nach seinem Boxenstopp ohne gesichertes rechtes Vorderrad wieder auf die Strecke schickten. Damit folgen die Richter der Argumentation der beiden Renault-Mechaniker Gavin Morgan und Andy Band widersprachen dem Vorwurf der FIA-Rennkommissare, das Team habe in einer Notsituation trotz besseren Wissens falsch gehandelt.

Die Sperre für den Heim-Grand-Prix des Teams vom zweifachen Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso wurde deshalb in eine 50'000-Dollar-Strafe umgewandelt.

Die Renault-Truppe bekannte sich zwar schuldig, den Spanier mit einem ungesicherten Rad auf die Strecke geschickt zu haben, dementierte aber jegliche Absicht, denn dadurch habe man auch keine Vorteile ziehen können. Auch im Vergleich zu ähnlichen Vorfällen in der Vergangenheit sei die Strafe nicht angemessen, lautete die Argumentation.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 12.08., 16:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 17:10, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Fr.. 12.08., 18:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 12.08., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:05, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 12.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 12.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 12.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
» zum TV-Programm
3AT