Lewis Hamilton vs Nico Rosberg: «Keine Freunde»

Von Andreas Reiners
Formel 1
Nico Rosberg und Lewis Hamilton

Nico Rosberg und Lewis Hamilton

Über die spezielle Beziehung zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg ist viel gesagt und geschrieben worden. Hamilton stellte nun nochmals den Status Quo klar.

Jugendfreunde waren die beiden Mercedes-Rivalen definitiv einmal. Doch das ist lange her. Inzwischen «bekriegen» sich die beiden bei Mercedes, seit zwei Jahren fliegen die Giftpfeile hin und her. Verbale Seitenhiebe, Sticheleien oder Psychospielchen – zuletzt nahmen die atmosphärischen Störungen dermaßen Überhand, dass Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff ein Machtwort sprechen musste.

«Wenn es für das Team nachteilig wird, würde das bedeuten, dass wir unseren langfristigen Plan in der Fahrerfrage nicht beibehalten werden», so der Österreicher.

Doch wie ist denn nun das Verhältnis zwischen den beiden? «Um es klar zu sagen, es ist inspirierend, zwei Fahrer in einem Team zu haben, die so eng beieinander sind. Aber was unsere Freundschaft betrifft: Wir waren Freunde, als wir Kinder waren, und das ist alles. Wir waren in den vergangenen Jahren keine Freunde, jeder versucht es so darzustellen, aber das ist nicht der Fall», sagte Hamilton der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua.

Hamilton sieht das vor allem pragmatisch. Denn «wir müssen keine Freunde sein. Wir müssen für Mercedes mit allem was wir haben arbeiten. Nico und ich gehen nicht zu Partys, wir gehen nicht ins Kino, weil wir Rivalen sind, die den anderen schlagen wollen».

Hamilton hatte in diesem Zusammenhang auch immer wieder die unterschiedliche Herkunft herangezogen. Er, aufgewachsen im Londoner Vorort Stevenage auf der einen Seite, auf der anderen Seite Rosberg und seine gut behütete Kindheit in Monaco. «Das ist ja echt zu seinem Lieblingsargument geworden. Er erwähnt meine Herkunft alle paar Monate. Die beste Antwort auf solch ein Statement gebe ich aber am besten auf der Rennstrecke. Und da habe ich einen Riesenhunger aufs Gewinnen», hatte Rosberg in der «SportBild» gekontert.

Möglicherweise sieht das alles in Zukunft aber auch wieder anders aus. «In vielen Jahren, wenn wir zurücktreten, lachen wir vielleicht über all den Ärger und unseren Ehrgeiz. Aber im Moment sind die Dinge anders», sagte Hamilton.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE