Bahrain-GP: Sieger später Weltmeister? Die TV-Termine

Von Mathias Brunner
Formel 1
Darauf hoffen die Fans: Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg

Darauf hoffen die Fans: Lewis Hamilton gegen Nico Rosberg

​Vor dem zweiten Formel-1-WM-Lauf der Saison auf dem Bahrain International Circuit: Was macht das Wetter? Was sagt die Statistik? Wo überall ist der Grand Prix zu sehen?

Bahrain erwacht an diesem Sonntagmorgen unter Postkartenwetter: Nach heftigem Regen zu Beginn der Woche, nach grau-windigem Wetter bis zum Donnerstag ist seit Samstag der für den Inselstaat übliche Sonnenschein zurückgekehrt, und daran wird sich gemäss den Wetterspezialisten von Ubimet auch nichts ändern.

Der Renntag findet unter trockenen und sonnigen Wetterverhältnissen statt, das Regenrisiko hat sich bis gegen null verringert. Die Temperaturen erreichen Höchtswerte um die 25 Grad. Das ist für die Jahreszeit verhältnismässig gering.

Im Laufe des Grand Prix werden die Temperaturen fallen, das wird direkten Einfluss auf den Gebrauch der Reifen haben – der Verschleiss der Reifen wird ein grosses Thema sein beim Nacht-GP von Bahrain. So wie auch die Bremskühlung oder der Spritverbrauch.

Was sagt eigentlich die Statistik zu den Bahrain-Siegern? Wieviele Chancen darf sich der Gewinner des Wüsten-GP auf den WM-Titelgewinn ausrechnen?

Bislang hatten wir seit dem Debüt 2004 elf Bahrain-GP (das Rennen 2011 wurde aufgrund politischer Unruhen abgesagt).

Von diesen elf Siegern wurden im gleichen Jahr acht Fahrer Weltmeister: Michael Schumacher 2004, Fernando Alonso 2005 und 2006, Jenson Button 2009, Sebastian Vettel 2012 und 2013, Lewis Hamilton 2014 und 2015.

Zwei weitere Fahrer hatten bis zum WM-Finale des jeweiligen Jahres noch Chancen auf den Titel: Aber Bahrain-Sieger Felipe Massa wurde 2008 in Brasilien im letzten Moment von Lewis Hamilton abgefangen, Fernando Alonso (der in Bahrain 2010 gleich seinen ersten Grand Prix für Ferrari gewann) musste sich im ebenso spannenden WM-Finale von Abu Dhabi Sebastian Vettel geschlagen geben.

Damit Sie nichts verpassen, haben wir für Sie die TV-Termine zusammengestellt.

Bahrain-GP-Wochenende im Fernsehen

Sonntag, 3. April 2016
07.45 Uhr: Sky Sport1 – Qualifying Wiederholung
10.30 Uhr: Sky Sport1 – 3. Freies Training Wiederholung
11.45 Uhr: Sky Sport1 – Qualifying Wiederholung
14.10 Uhr: ORF1 – Formel 1 News
14.30 Uhr: Sky Sport1 – Qualifying Wiederholung
16.00 Uhr: Sky Sport1 – Rennen Vorberichte
16.45 Uhr: SRF Info – Rennen live
16.55 Uhr: Sky Sport1 – Rennen live
16.00 Uhr: RTL – Rennen Countdown
16.45 Uhr: ORF1 – Rennen live
17.00 Uhr: RTL – Rennen live
18.45 Uhr: RTL – Siegerehrung und Highlights
18.55 Uhr: ORF1 – Siegerehrung und Highlights
19.00 Uhr: Sky Sport1 – Siegerehrung Analysen und Interviews
19.15 Uhr: Sky Sport1 – Rennen Wiederholung

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 30.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 30.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 30.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 30.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 30.09., 20:00, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • Mi. 30.09., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 30.09., 22:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
» zum TV-Programm
7DE