Monaco: Von der Kirche zum Schwimmbad in einer Minute

Von Mathias Brunner
Formel 1
​SPEEDWEEKipedia: Leser fragen, wir finden die Antwort. Heute: Hintergründe zum Mythos Monaco-Grand-Prix. Wie sind eigentlich die ganzen Namen des Traditionskurses im Fürstentum entstanden?

In loser Reihenfolge gehen wir in Form von «SPEEDWEEKipedia» auf Fragen unserer Leser ein. Dieses Mal will Lena Herrmann aus Nürnberg wissen: «Zum Glück haben die Kurven in Monaco noch richtige Namen. Ich finde es immer ein wenig schade, wenn auf einer Piste die Bögen und Ecken nur durchnummeriert sind. Aber könnt Ihr einmal erklären, wie die ganzen Kurven in Monte Carlo zu ihrem Namen gekommen sind?»

Sainte Dévote
Die kleine Kirche in der ersten Kurve nach Start und Ziel und damit auch die Kurve sind nach der Schutzheiligen von Monaco benannt, einer Märtyrin aus dem vierten Jahrhundert.

Beau Rivage
Die Steigung zum Casino hoch erhielt ihren Namen aufgrund der Aussicht – übersetzt bedeutet es «schönes Ufer».

Massenet
Hier war Jules Massenet Namensgeber: Der Komponist hatte sich auf Opern spezialisiert. Hier steht auch das Opernhaus von Monaco, davor übrigens eine Büste des Franzosen.

Casino
Das vielleicht berühmteste Spielkasino der Welt, oft auch als Filmkulisse benützt, gibt der Passage den Namen. Wussten Sie, dass es gemäss Gesetz im Fürstentum den Monegassen selber verboten ist zu spielen?

Mirabeau
Eigentlich benannt nach dem Hotel gleichen Namens. Der Name ist eine Ableitung von «schöne Aussicht».

Grand Hotel
Eine Skurrilität der Strecke, denn alle sagen dieser Kurve – der langsamsten überhaupt in der Formel 1 – nicht so wie das heutige Hotel heisst, sondern so, wie das frühere Hotel hiess, das dort stand: Loews. Bevor das Loews gebaut wurde, stand hier der alte Bahnhof von Monaco, also hiess die Kurve einst Bahnhofskurve.

Portier
Le Portier heisst eigentlich das Quartier bei der Rechtskurve, die dann auf die Gerade zum Tunnel führt. Der Name selber geht nicht etwa auf einen Hotelportier zurück, sondern auf eine Verbindung römisch-katholischer Studenten.

Tunnel
Erklärt sich von selber. Akustisch jahrelang die eindrucksvollste Passage der Strecke. Schon bevor die früheren Saugmotorrenner mit 20.000/min herankreischten, begannen die Leitschienen vom Ton zu vibrieren. Das Vorbeifahren war selbst mit Ohrschutz kaum zu ertragen. Vom atemraubenden Speed ganz zu schweigen.

Nouvelle Chicane
Früher hiess die Kurve Hafenschikane – weil die Kurve eben nahe am Hafen liegt. Die Geschichte, wonach diese Passage immer besonders glitschig sei, weil die Fischer über Mittag ihre Netze über die Piste schleifen, war schon in den 60er Jahren eine nette Erfindung. Jeder Fischer weiss: Der Fang wird am Morgen eingebracht.

Tabac
Erinnert an einen kleinen Tabakladen, der früher hier stand.

Piscine
Die ganze Passage rund um den Pool heisst – Schwimmbad. Technisch genommen jedoch ist die 200 Sachen schnelle Kurve eingangs nach dem monegassischen Rennfahrer Louis Chiron bekannt. Hier steht auch eine Büste des Monaco-GP-Siegers von 1931.

La Rascasse
Benannt nach dem Restaurant, das hier gebaut wurde.

Anthony Nogues
Dieser Mann hatte die geniale Idee, ab 1929 in Monaco ein Autorennen zu veranstalten, um mehr Touristen ins Fürstentum zu locken. Hat prima funktioniert.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 03.12., 08:15, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Do. 03.12., 08:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 03.12., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 03.12., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 11:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do. 03.12., 14:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Do. 03.12., 15:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE