Harvey siegt in Barcelona

Von Annette Laqua
Formula BMW Europe
Jack Harvey

Jack Harvey

Jack Harvey gewinnt das erste Formel BMW-Rennen des Jahres vor Timmy Hansen und dem besten Rookie Carlos Sainz.

[*Person Jack Harvey*] feierte einen perfekten Start in die Formula BMW Europe Saison und entschied das erste Rennen des Jahres in Barcelona für sich. Neben ihm standen [*Person Timmy Hansen*] und [*Person Carlos Sainz*] als Zweiter und Dritter auf dem Podium. «Das war ein tolles Rennen. Mein Auto war fantastisch, ich konnte zu 100 Prozent angreifen und habe mir keine Fehler erlaubt. Mein Dank gilt dem Team, das mir heute ein Auto gegeben hat, mit dem ich den Sieg einfahren konnte. Die Bedingungen im Rennen waren nach dem Regen zuvor schwierig. Einige Streckenabschnitte waren noch nass. Bei solchen Verhältnissen ganz vorne zu fahren, ist immer aufregend. Es war ein hartes Rennen, denn ich wusste, dass jeder kleinste Fehler den anderen Fahrern die Chance gegeben hätte, mich einzuholen», fasste der Sieger sein Rennen zusammen.

Von der Pole Position gestartet, verteidigte Harvey erfolgreich seine Führung und setzte sich früh vom Rest des Feldes ab. [*Person Robin Frijns*] erwischte hingegen einen weniger guten Start und fiel vom zweiten auf den sechsten Rang zurück. Hansen verbesserte sich von Position fünf auf den zweiten Platz und lieferte sich ein interessantes Duell mit Javier Tarancon. Im vierten Umlauf hatte Hansen seine Position schließlich gefestigt und blieb dort bis zum Ende des über 13 Runden ausgetragenen Rennens.

Formel-Neuling Sainz arbeitete sich vom neunten Startplatz nach vorn. Bereits am Ende der ersten Runde war er auf Platz vier vorgerückt und setzte den vor ihm fahrenden Tarancon unter Druck. In Runde vier betrug sein Rückstand nur noch 0,1 Sekunden, ehe er im folgenden Umlauf in der erste Kurve zum Überholmanöver ansetzte. Obwohl sich Tarancon mit aller Kraft wehrte, konnte Sainz vorbeigehen und sich im Anschluss einen Vorsprung erarbeiten.

Für [*Person Fahmi Ilyas*] verlief der Saisonauftakt nicht nach Plan: Er war bereits in der ersten Runde in eine Kollision verwickelt und schied aus. Ähnlich erging es Frijns in Runde zwei, als er von der Strecke abkam und in die Streckenbegrenzung fuhr. [*Person Michael Lewis*] schob sich am Start vom elften auf den siebten Rang vor. Nach einer Kollision im vierten Umlauf drehte er sich jedoch und fiel ans Ende des Feldes zurück.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 26.10., 18:00, Eurosport
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Mo. 26.10., 18:20, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 26.10., 18:45, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 26.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 26.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 26.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 26.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
» zum TV-Programm
6DE