Jubiläum an Pfingsten: Bergring-Macher optimistisch

Von Hans-Werner Ruge
Grasbahn
Der Bergring im winterlichen Kleid

Der Bergring im winterlichen Kleid

Auch wenn das hügelige Gelände des traditionsreichen Teterower Bergrings in diesen Tagen eher das Bild eines perfekten Wintersportorts abgibt, gehen die Gedanken der Bahnsportfans gerne ein paar Monate voraus.

Für Pfingstsonntag, 23. Mai 2021, plant der MC Bergring Teterow das im Vorjahr den behördlichen Corona-Beschränkungen zum Opfer gefallene 100. Rennjubiläum auf der Grasbahn mit allen im Rahmenprogramm vorgesehenen Feierlichkeiten. Zudem soll am Vorabend zum fünften Mal in Folge die Speedway-Weltelite beim Deutschland-GP ans Startband rollen. Der Vorverkauf läuft und die organisatorischen Vorbereitungen für das Mega-Bahnsport-Event liegen im Plan.

Seit Oktober vergangenen Jahres laufen an der 1877 Meter langen Grasbahn umfangreiche Sanierungsarbeiten. Die noch aus den 1960er-Jahren stammenden Eisenbarrieren der inneren und äußeren Bahnbegrenzung wurden bereits komplett entfernt und von einer Spezialfirma durch Leitplanken analog der Autobahn ersetzt. In einer dritten Arbeitsphase werden jetzt auf knapp 4 km Länge Kunststoffplatten mit einer Höhe von 1,25 m montiert. Nach Aussage von Clubchef Klaus Reinders sollen diese Arbeiten bis Ende Februar abgeschlossen werden, um anschließend die notwendigen Erdarbeiten zur Wiederherstellung der Grasnarbe auf der geschichtsträchtigen Rennstrecke zu bewerkstelligen.

Mit Hilfe von Fördermitteln des Landes, sowie mit Unterstützung des ADAC und der Stadt Teterow, werden insgesamt etwa 730.000 Euro in die legendäre Sportstätte investiert. «Mit der neuen Bande machen wir den Bergring sicherer und haben dann Ruhe für die nächsten 40 Jahre», meint der Vorstand.

«Ich bin optimistisch», bekräftigte Organisationschef Adi Schlaak die Grundstimmung der Bergring-Macher in dieser schwierigen Zeit. «Bis Mitte Mai ist noch ein bisschen Zeit und wir sind eine Open-Air-Veranstaltung auf riesigem Gelände. Bis Anfang April wird sich zeigen, ob es Auflagen für Veranstaltungen wie das Bergringrennen und den Grand Prix gibt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 26.02., 16:30, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Fr.. 26.02., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 26.02., 17:15, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Fr.. 26.02., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 26.02., 17:50, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 26.02., 18:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 19:00, ORF Sport+
    LIVE FIA Formel E
  • Fr.. 26.02., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 26.02., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
» zum TV-Programm
4AT