Team75 Bernhard-Piloten: Saison 2021 fest im Blick

Von Martina Müller
ADAC GT4 Germany
Der Porsche 718 Cayman GT4 vom Küs Team75 Bernhard

Der Porsche 718 Cayman GT4 vom Küs Team75 Bernhard

Der zweimalige Le Mans-Sieger Timo Bernhard ist mit seinem Rennstall auch in der ADAC GT4 Germany vertreten. Die Piloten Alexander Tauscher und Levi O'Dey zeigten eine starke Saison. 2021 wollen sie erneut starten.

Alexander Tauscher und Levi O'Dey von Timo Bernhards Küs Team75 Bernhard gaben 2020 in der ADAC GT4 Germany ihr Debüt im Automobil-Rennsport. Die beiden schnellen Youngster traten im Porsche 718 Cayman GT4 auch in der Junior-Wertung an und konnten dort die Plätze zwei und drei belegen. «Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden mit der Saison. Da es unser erstes Jahr im Rennauto war, hatten wir natürlich eine niedrige Erwartungshaltung», erläutert Tauscher. «Mit der Erfahrung, die wir hatten, haben wir uns sehr gut geschlagen.» Dem pflichtet auch Teamkollege O'Dey bei. «Wir hatten eine absolut gute Saison mit einigen schönen Erfolgen. Es hat echt Spaß gemacht, in der ADAC GT4 Germany zu fahren.»

Mit einem Durchschnitt von 17 Jahren waren die beiden Kart-Aufsteiger Tauscher/O'Dey zudem auch das jüngste Fahrer-Duo der ADAC GT4 Germany 2020. «Um ehrlich zu sein, haben wir darüber eigentlich nie wirklich nachgedacht. Letzten Endes haben alle dasselbe Ziel und da spielt das Alter keine Rolle», meint Tauscher. Doch trotz ihrer Jugend haben die beiden Nachwuchspiloten schon enorme Konstanz bewiesen. Lediglich im Samstagsrennen auf dem Hockenheimring gab es einen Ausfall nach einer Kollision. In allen anderen Läufen konnten Meisterschaftspunkte eingefahren werden. «Mein persönliches Highlight war ganz klar das Finale ich Oschersleben. Dort gehörte ich zu den schnellsten Piloten im ganzen Feld», blickt Tauscher zurück. «Wir haben uns über die Saison immer weiter gesteigert.»

«Für mich war Hockenheim das Saisonhighlight. Es war mein erstes Auto-Rennen überhaupt», resümiert O'Dey. «Außerdem ist es eine richtig schöne Strecke, die mir sehr gefällt. In Lauf zwei schafften wir es sogar auf Platz sechs in der Gesamtwertung. Das war unbeschreiblich.» Beim Saisonauftakt auf dem Nürburgring wurde O'Dey noch vom erfahrenen Kim Berwanger vertreten. «Ich hatte das Rennwochenende in der Eifel jedoch bereits mit dem Team verbracht und konnte mir die ganzen Abläufe anschauen. Das hat mir in meiner Vorbereitung auf den ersten eigenen Renneinsatz enorm geholfen», erklärt der 16-Jährige.

Mit dem zweimaligen Sportwagen-Weltmeister und doppelten Sieger der 24h von Le Mans Timo Bernhard hatten die beiden Youngster zudem einen sehr erfahrenen Teamchef an ihrer Seite. «Timo konnte uns immer wieder tolle Tipps geben. Man hat sofort gemerkt, wie hoch sein Erfahrungsschatz ist. Er hat uns über die Saison richtig gut begleitet. Ohne die Unterstützung von Timo und auch von Klaus Graf, hätten wir sicherlich keine so gute Saison hingelegt», lobt O'Dey. Tauscher war ebenfalls begeistert vom Superstar am Kommandostand. «Ich fuhr im Jahr zuvor bereits für sein Kart-Team», erzählt er. «Auch in der ADAC GT4 Germany-Saison habe ich mich in seinem Rennstall richtig wohl gefühlt. Das Team ist hochprofessionell und gleichzeitig auch sehr familiär. Das ist eine super Balance.»

Alexander Tauscher und Levi O'Dey möchten auch 2021 wieder in der ADAC GT4 Germany antreten. «2020 war sozusagen das Lernjahr gewesen - nächstes Jahr soll es dann richtig vorwärts gehen. Mein Ziel sind dann die Top Fünf in der Gesamtwertung», gibt Tauscher einen Einblick in seine motorsportlichen Pläne. «Ich denke, dass ich nächstes Jahr wieder in der ADAC GT4 Germany mit dabei sein werde. Es sieht derzeit auch danach aus, dass ich im selben Team weiterfahre», ist auch O'Dey bereits zuversichtlich, 2021 wieder mit dem Küs Team75 Bernhard zusammenarbeiten zu können. Saisonstart der ADAC GT4 Germany ist vom 14. bis 16. Mai in der Motorsport Arena Oschersleben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 19.01., 08:45, Kabel 1 Classics
    Monte Carlo Rallye
  • Di. 19.01., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Di. 19.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 10:25, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 19.01., 11:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 19.01., 12:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 19.01., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 13:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 19.01., 14:30, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
7AT